Samsung: Neuer Smart Hub und eine Smart Control Remote

4. Januar 2016 Kategorie: Smart Home, Streaming, geschrieben von: caschy

artikel_samsungSamsung rüstet seine TV-Geräte noch etwas weiter auf. Jüngst erst wurde bekannt, dass die neuen Geräte in Sachen Gaming noch eine Schippe drauflegen. Das betrifft sowohl den Game Streaming Service als auch Spiele, die heruntergeladen werden können. Beide Varianten werden ausgebaut, sodass das Angebot noch attraktiver werden soll. Samsung vermeldete neulich 4,5 Millionen Nutzer pro Monat, die auf das Gaming-Angebot zurückgreifen. Viele davon werden sicher über die Integration von PlayStation Now darauf zugreifen, bisher aber nur in den USA und Kanada verfügbar.

Photo-Samsung-Electronics-Introduces-Advanced-Smart-TV-User-Experience

Auch Smart Home soll mehr in den Fokus rücken, denn die TV-Geräte werden nun auch zum Smart Home-Hub für Geräte, die mit SmartThings kompatibel sind. Im Rahmen der CES 2016 hat man nun auch in Las Vegas verlauten lassen, dass man die Oberfläche der Tizen-basierten Geräte noch einmal umkrempeln möchte. Der Smart Hub soll demnach der zentrale Dreh- und Angelpunkt sein, hier soll man linearen aber auch On Demand-Inhalte schnell starten können, zudem noch schneller auf Inhalte angeschlossener Dritt-Geräte zugreifen können.

Samsung bohrt also quasi nur das Smart Hub-Interface auf, so lässt es sich beispielsweise vom Nutzer besser anpassen, zudem kann man bei Auswahl von Amazon Instant Video oder anderen Diensten sehen, was in der Mitgliedschaft des Nutzers enthalten ist und auch Vorschläge sind mit drin. Man probiert also Funktionen aus Dritt-Anwendungen möglichst nativ abzubilden, zudem versucht man, ein möglichst allumfassendes Angebot zusammenzufassen, sodass man bestenfalls keine Dritt-Boxen mehr braucht. Alles was man aus dem Netz so ziehen kann, soll auf dem TV landen. Inwiefern der neue Smart Hub auf die Geräte älterer Tizen-Generation kommt, ist bislang unklar.

Auch eine neue Fernbedienung auf Basis Tizen stellte man vor, die Samsung Smart Control Remote. Sicherlich nicht ganz so spannend für Menschen, die bereits Universalfernbedienungen wie Lösungen von Logitech einsetzen. Samsungs Lösung erkennt diverse Endgeräte, wie beispielsweise Kabel-Receiver, Blu-ray-Abspielgeräte oder auch Spielkonsolen. Genauere Details und einen Endpreis verriet Samsung bisher nicht.

Und nun mal zu euch: nutzt ihr das Smart in Smart TV – oder greift ihr da doch eher zu externen Lösungen wie einem Fire TV oder einem Apple TV? Rein für Netflix oder Amazon würde sicherlich ja vielen die Smart TV-App reichen…

.
Werbung: Du bist Android-Entwickler und möchtest am neuen Outbank mitarbeiten? Dann informiere dich hier.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 21954 Artikel geschrieben.