Apple gegen Samsung geht in die nächste Runde – jetzt mit dem Galaxy SIII im Fokus

7. Juni 2012 Kategorie: Android, Apple, Hardware, iOS, Mobile, geschrieben von:

Ihr dachtet doch wohl hoffentlich nicht, dass zwischen Samsung und Apple jetzt Ruhe einkehrt, nur weil sie sich lediglich in den USA an einem Tisch gegenüber saßen und zumindest den Versuch unternahmen, sich in den Patentrechts-Fragen näher zu kommen. Der US-Verkaufsstart des Galaxy S3 steht in wenigen Tagen (am 21. Juni) an und nun schickt sich Apple an, diesen Release unterbinden zu lassen.

Apple möchte in den Vereinigten Staaten ja bereits eine einstweilige Verfügung gegen das Galaxy Nexus erwirken. Den Jungs aus Cupertino ist angesichts des S3 aber recht flott aufgefallen, dass zwei der beanstandeten drei Patente auch das S3 betreffen und so will man heute vor Gericht mal freundlich anfragen, ob man das Gerät nicht kurzerhand noch in den Antrag zur einstweiligen Verfügung aufnehmen kann.

Würde das Gericht dem stattgeben, wäre der Marktstart tatsächlich fraglich, ich bin aber skeptisch, dass das Gericht der Argumentation folgen wird. Dieser Auszug aus dem Antrag bestätigt mir, dass Apple in Wirklichkeit nicht ein Problem damit hat, dass die beanstandete Sprachsteuerung S-Voice dem iOS-Original Siri zu sehr ähnelt, sondern dass es eher damit zusammenhängt, dass das S3 schon jetzt verspricht, ein Riesenerfolg zu werden:

According to press reports, Samsung has already sold over nine million preorders of the Galaxy S III; indeed, the Galaxy S III has been reported to be the most extensively preordered piece of consumer electronics in history.

Quelle: AllaboutSamsung


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1476 Artikel geschrieben.