Samsung Gear Sport, Gear Fit2 Pro und Gear Icon X 2018 vorgestellt

30. August 2017 Kategorie: Hardware, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Samsung hat heute im Rahmen der IFA neue Geräte vorgestellt. Das Galaxy Note 8 gab es bereits im Vorfeld der IFA auf einem gesonderten Event, für die IFA hat man sich Wearables aufgehoben. Drei an der Zahl, wobei Gear Fit2 Pro nicht mehr so neu ist, denn Samsung Spanien hatte das Ganze bereits zur Note 8-Vorstellung veröffentlicht gehabt. Dazu haben wir noch ein Video von Lars von AllAboutSamsung eingebunden. Insofern seid Ihr da schon bestens informiert, bleiben noch Gear Sport und Gear Icon X 2018.

Bei der Gear Sport handelt es sich um ein neues Modell von Samsungs Tizen-Smartwatch. Vom Design sieht sie eigentlich aus wie eine Mischung aus Gear S3 classic und Gear S3 frontier. Rein technisch macht Samsung keine großen Sprünge. Ein rundes 1,2 Zoll Super AMOLED Display mit einer Auflösung von 360 x 360 Pixeln ist in der Smartwatch untergebracht, 302 dpi bedeutet das. Das Display beherrscht Always On im Farbmodus, ist außerdem mit Gorilla Glass 3 geschützt.

Ein 1 GHz Dual-Core Soc sorgt für die Rechenleistung, 768 MB RAM stehen ihm zur Seite. Außerdem gibt es die üblichen 4 GB Speicher auf der Smartwatch direkt. Während die Gear Sport über kein Mobilfunk-Modem verfügt, bietet sie Konnektivität via Bluetooth 4.2 und WLAN b/g/n. Außerdem ist GPS, GLONASS und Beidou für die Positionsbestimmung an Bord.

Sensoren gibt es natürlich auch, bei einer Smartwatch, die auf sportliche Nutzung ausgelegt ist, nicht unwichtig. Zu finden sind in der Gear Sport ein Beschleunigungssensor, ein Gyroskop, ein Barometer, ein Herzfrequenzmesser und ein Umgebungslichtsensor. Die Smartwatch ist zudem wasserdicht bis 5 ATM.

Der Akku wird induktiv geladen, er besitzt eine Kapazität von 300 mAh. Das ist eine ganze Ecke weniger als noch bei der Gear S3, bleibt zu hoffen, dass sich dies nicht negativ auf die Laufzeit auswirkt. Genutzt werden kann die Gear Sport mit Android ab Version 4.4 (4.3 falls Galaxy-Smartphone) und ab iOS 9 (mindestens iPhone 5). Hier ebenfalls noch ein Video von Lars zur neuen Samsung-Smartwtach:

Die ersten Gear Icon X waren an sich ein gutes komplett kabelloses Headset, allerdings mit einer riesigen Schwachstelle: die viel zu kurze Akkulaufzeit. Das ändert sich bei der neuen Version 2018, Samsung hat anscheinend an den richtigen Schräubchen gestellt. So kommt das In-Ear-Headset auf eine Laufzeit von 7 Stunden, wenn man es ohne Verbindung zum Smartphone nutzt. 5 Stunden sind im Bluetooth-Modus (Verbindung zum Smartphone, Musikstreaming) drin, immerhin 4 Stunden kann man das Headset für Telefonie nutzen.

Das Ladecase lädt dank integriertem Akku die einzelnen Earbuds auch noch auf, man kann also eine ganze Weile ohne Steckdose hinkommen. 4 GB Speicher stehen für die „Offline“-Nutzung zur Verfügung, geladen wird via USB-C (2.0). Die Steuerung erfolgt über Sprache, auch Deutsch wird unterstützt. Auch zu den Icon X 2018 haben wir Euch ein Video eingebunden, solltet Ihr Euch anschauen.

Bleiben noch die spannenden Themen Preis und Verfügbarkeit, die Samsung erfreulicherweise ebenfalls gleich mit auf den Weg schickt. Die Gear Fit2 Pro wird ab 15. September für 229 Euro (UVP) verfügbar sein. Die Gear Sport soll ab Ende Oktober für 349 Euro in den Läden stehen. Und Gear Icon X 2018 sollen ebenfalls Ende Oktober für 229 Euro verfügbar sein. Für das Headset ein durchaus stolzer Preis.


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9078 Artikel geschrieben.