Samsung Galaxy S5 kassiert Lob für Anti-Diebstahl-Feature

4. April 2014 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von:

Die beiden Features „Find My Mobile“ und „Reactivation Lock“ von Samsung finden im Galaxy S5 ihren Einsatz. Beide Schutzsysteme müssen allerdings vom Nutzer selbst erst noch aktiviert werden. Trotzdem haben sich zwei US-Mitglieder einer internationalen Gemeinschaft im Kampf gegen Smartphone-Diebstahl zu einem Lob gegenüber Samsung hinreißen lassen. Eric Schneidermann und George Gascon lobten die kostenlose Bereitstellung solcher Tools, die vor einem Diebstahl der Geräte abschrecken. Allerdings zeigt man sich aufgrund der Tatsache besorgt, dass die Features vom Nutzer noch aktiviert werden müssen. Dies limitiere die Maßnahme in der Effektivität.

Samsung Galaxy S5

Schön ist es sicher, dass Samsung solche Möglichkeiten in seinen Smartphones verbaut. Machen andere auch mehr oder weniger erfolgreich. Das passt auch schön zu der kürzlich erst wieder entflammten Kill-Switch-Diskussion. Problem hierbei ist, dass solche Lösungen zwar wirklich gut sind, vor allem, wenn es um die persönlichen Daten geht. Bis solche Features aber flächendeckend auf allen im Betrieb befindlichen Smartphones vorhanden sind, wird ein Dieb vor seiner Tat kaum fragen, ob man denn ein Smartphone mit irgendwelchen Sicherheitsausstattungen besitzt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Reuters |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.