Samsung Galaxy S5: Fingerabdruckleser umgangen

15. April 2014 Kategorie: Android, Backup & Security, geschrieben von:

Der Fingerabdruckleser des Samsung Galaxy S5 ist umgangen worden. Wieder mit einem Dummy-Finger aus Holzleim, wie auch schon beim iPhone 5s damals geschehen. Doch das Samsung Galaxy S5 weist derzeit ein paar Funktionen auf, die es potentiellen, professionellen Fingerabdruck-Kopierern ermöglichen, noch einfacher auf den Inhalt des Gerätes zuzugreifen.

Bildschirmfoto 2014-04-15 um 14.12.14So ist es zum Beispiel direkt nach einem Neustart des Samsung Galaxy S5 möglich, den Fingerabdruck zur Autorisierung im System zu nutzen, während am iPhone 5s beim Start der Code eingegeben muss. Auch bei fünfmaliger Falscherkennung schaltet das iPhone 5s auf stur – während man beim Samsung Galaxy S5 kurz das Display deaktivieren und wiederholt versuchen kann.

Die Methode ist aufwendig – aber nicht unmöglich – und im Falle des Samsung Galaxy S5 kann da noch die Bezahlung via PayPal von Angreifern durchgeführt werden, sofern das Bezahlsystem im Vorfeld von euch mit dem Fingerabdruck eingerichtet wurde. Wie auch beim iPhone 5s bleibt mir nur zur sagen: die biometrische „Sicherung“ ist eine Bequemlichkeit, mehr nicht. Und ganz ehrlich: beim Samsung Galaxy S5 ist der Fingerabdruckleser noch nicht einmal sonders bequem.

Lange Rede, kurzer Sinn: entscheide, ob du ein fauler Anwender bist – oder ob du es sicherer magst.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: allaboutsamsung |

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25419 Artikel geschrieben.