Samsung Galaxy S4: gut zu reparieren?

28. April 2013 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von:

Die Bastler bei IFIXIT nehmen seit vielen Jahren Gerätschaften auseinander und versuchen diese in Sachen Reparatur in eine Skala von 1-10 zu drücken. Der Wert 10 entspricht dabei der einfachen Reparatur, Werte darunter bedeuten einen erhöhten Aufwand, wenn nicht gar fast irreparablen Zustand.

Android Samsung Galaxy S4

Das Microsoft Surface bekam aufgrund von Verklebtheit und Co damals lediglich einen Punkt, der neue iMac 3 Punkte und das fantastische HTC One kam mit einem Punkt unter die Räder.

Das Samsung Galaxy S4 zeichnet sich allerdings durch seine einfache Reparierbarkeit aus. Das hört sich zwar klasse an, wird aber dem normalen Konsumenten egal sein. Innerhalb der Garantiezeit ist es dem Benutzer sicherlich egal, ob sein Gerät schlecht oder einfach zu reparieren ist. Muss er sich ja nicht drum kümmern. Es mag sich schwachsinnig anhören, aber für manche Hersteller ist ein 1:1-Austausch günstiger, als die Reparatur.

34FPIHpvkG3ElD2L

Manche Lösungen lassen sich nur realisieren, wenn man sie halt verklebt und so baut, wie sie nun einmal sind. Das zieht sich nicht nur durch die Smartphones, sondern auch durch die Welt der Laptops, TV-Geräte und mehr. Das muss man nicht zwingend gutheißen.

Die Mobilität, die Symbiose aus Mobilität und Design hat aber nicht nur Vorteile: Verlierer sind die Konsumenten, die nach Ablauf der Garantiezeit vielleicht ein Gerät in der Hand haben, dessen Reparatur teurer ist, als die Neuanschaffung. Selber löten und Hand anlegen? Mittlerweile für die meisten Menschen nicht mehr machbar.

BNedbipsUMbXWDTU

Zumindest für den findigen Bastler ist das Samsung Galaxy S4 aber einfacher reparierbar als viele andere Smartphones. Satte 8 von 10 Punkten greift man bei den Menschen von iFixit ab. Hierbei kann man erwähnen, dass das Gerät natürlich Vorteile gegenüber dem iPhone 5 oder dem HTC One hat – zum Beispiel Wechselakku, microSD-Karte und eine abnehmbare Akku-Abdeckung.

Samsung Galaxy S4

Es lässt sich vieles einfach erreichen und austauschen – nur 11 Standardschrauben vom Typ Phillips #0 sind verbaut – findige Bastler können also ohne spezielles Werkzeug Hand anlegen. Abzüge in der B-Note gab es für die Glasabdeckung, da diese mit Rahmen und Display des Samsung Galaxy S4 fest verbunden ist.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25434 Artikel geschrieben.