Samsung Galaxy S3: Update gegen Sudden Death

2. Januar 2013 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Das Samsung Galaxy S3 hat ein großes Problem. Es kann plötzlich den Geist aufgeben. In den Foren der Android-Welt tummeln sich Hunderte Besitzer, die vom plötzlichen Tod ihres Gerätes berichten. Oft wurde ihnen bei der Reparatur erzählt, dass es wohl am Mainboard liegen würde. Anscheinend ist dies nicht der Fall und Samsung ist sich der Problematik offensichtlich bewusst. Der Fehler liegt nicht in der Hard- sondern in der Software.

Samsung-Galaxy-S3_-Galaxy-S30713-590x442

Bei Tweakers.net will man erfahren haben, dass Samsung bald ein Firmware-Update auf den Markt bringt, welches den Fehler beheben soll. Dieser Fehler, der laut Aussage einer Samsung-Sprecherin nur wenige Geräte mit 16 GB betrifft, tritt nicht nur bei Custom Roms auf, sondern auch bei der Original-Software von Samsung.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17044 Artikel geschrieben.


11 Kommentare

Büny 2. Januar 2013 um 17:16 Uhr

Auf den Blogeintrag habe ich lange gewartet. Habe dir ja auch schon 2-3 geschrieben. Eventuell erinnerst du dich noch.

Zu Dumm nur, dass Samsung bei paar Betroffenen die Garantie ablehnte. Und dies obwohl nichts geflasht oder gerootet wurde.

tbtwoo 2. Januar 2013 um 17:29 Uhr

Ich selber bin mit 2 unterschiedlichen S3 betroffen und musste beide Geräte innerhalb von 2 Wochen Samsung zuschicken..

@dr3do 2. Januar 2013 um 17:36 Uhr

Meins musste ich am 31.12.12 weggeben.

SavanTorian 2. Januar 2013 um 18:13 Uhr

die garantie darf nicht mehr abgeleneht werden. da hat sich die EU endlich mal als nützlich erwiesen!

http://fsfe.org/freesoftware/l.....es.en.html

Lonedogg Tom 2. Januar 2013 um 18:15 Uhr

Mit dem SW Update wg dem SD hat sich Sammi ja wohl ,zumindest was die Abgelehnten Garantien angeht, mächtig ins eigene Knie Geschossen.Geben Sie damit doch zu,
das es ein SD Problem gibt. da ist doch unerheblich ob Root ,oder eben nicht.
Ok, die UNroot haben es da vll einfacher.^

Imho wäre JETZT der Zeitpunkt,nochmal freundlich nachzuhaken,und wenn Sie immer noch nicht wollen,halt die Nummer zum Anwalt geben.

Dank der EU gilt ja auch das Argument “falsche” FW nicht mehr

Mr.Gerard 2. Januar 2013 um 18:33 Uhr

Gibt es eigentlich noch irgendwelche Highend-Smartphones ohne gravierende Mängel? Das iPhone5 bekommt Kratzer, HTC One ist fehleranfällig ohne Ende, Galaxy S3 stirbt und Nokia Lumia 920/820 haben auch Probleme ohne Ende (Bildschirmschlieren, Geräteneustarts, Probleme bei der Sprachqualität)

Irgendwie schon ein Armutszeugnis der gesamten Branche. Zumal der Kunde bei all diesen Geräten gut Geld in die Hand nimmt.

Lonedogg Tom 2. Januar 2013 um 18:46 Uhr

@Mr.Gerard ,ich denke das liegt auch an der Schnelllebigkeit heute.
da wird doch kaum noch wirklich ALLES doppelt & dreifach geprüft.
Testläufe machen, läuft?Ok, raus damit aufn Markt.
Allein was die Funktionen heute so angeht,da würde ne 100% Fehlerfreiheit
wohl den Marktstart eines modernen handys auf ewig rauszögern.Wenn die 100%
Fehlerfrei ereicht sind,ist es vor Markteinführung schon wieder altes Eisen.

Was konnten damals die Dinger? So ein S35 konnte sms&MMS. ja und Telefonieren
ging auch.;)
Die Dinger heute könenn ja bis aufn Kaffee kochen so ziemlich alles.

Tobi 2. Januar 2013 um 20:21 Uhr

Ich schließe mich Lonedogg Tom an. Und diese Entwicklung ist nicht nur bei Smartphones zu sehen. Man denke nur an Konsolenspiele –> früher beim Super Nintendo gab es keine Möglichkeit für Updates, da musste vorher alles ausgiebig getestet werden. Trotzdem gabs hier und da Bugs, die oft vorteilhaft genutzt werden konnten ;) . Heutzutage werden Spiele allesamt unfertig veröffentlicht. Day1-Patch ist Standard und dann folgen noch regelmäßig Bugfixes – nach 6 Monaten läuft es dann vielleicht zufriedenstellend. Selbstverständlich sollte man bei Spielen und auch bei Hardwareherstellern immer bedenken, dass heutzutage viel mehr Technik drinsteckt und die Software aufwändiger ist als früher. Aber umso wichtiger ist eine gute Qualitätskontrolle – selbst dann liesen sich kleinere Bugs nicht alle vermeiden.

Problem ist der Trend, jedes Jahr ein neues Gerät auf den Markt werfen zu müssen. Habe letzte Woche mein iPhone 4 gegen das Galaxy S3 getauscht – ganz ehrlich: das iPhone 4 hat auch jetzt noch alles perfekt gekonnt, worauf ich wert lege. Lediglich das schön große Display hat mich zum S3 getrieben. Mir persönlich wäre es lieber, Apple oder Samsung würden nur alle 2-3 Jahre ein neues Flagschiff auf den Markt werfen, das dafür aber ausgereift ist. Hoffentlich geht der Trend wieder hin zu mehr Qualität.

Konkret zum Thema Smartphone: Ich hab in meiner Jacke immer ein kleines Nokia 100 mit Prepaid-Karte stecken – falls das große Smartphone mal grundlos seinen Dienst quittiert, kann ich wenigstens noch irgendwen anrufen ;) .

Daniel 17. Januar 2013 um 14:55 Uhr

Meins ist auch gerade mal nach 4 Monaten Ende 2012 kaputt gegangen…exakt so wie im Beitrag beschrieben.

Mal schauen ob es mit Android 4.1.2 immernoch passiert…


2 Trackback(s)

2. Januar 2013
Update soll Sudden Death Problematik beim Samsung Galaxy S beheben › Mobileroundup.de | Smartphone Test, Tablet Test und News rund um Android, iOS und Windows Phone
2. Januar 2013
Samsung Galaxy S3: Update gegen “Sudden Death” geplant? › Rivoid Headquarter

Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.