Samsung Galaxy Note7: Austauschgerät sorgt angeblich für Flugzeugevakuierung

5. Oktober 2016 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: caschy

SamsungGalaxyNote7_HandsOn_16Man darf für Samsung hoffen, dass es sich um einen bedauerlichen Einzelfall handelt. Vor einem Flug der Southwest Airlines von Louisville nach Baltimore musste das Flugzeug evakuiert werden, es gab keine Verletzten. Schuld daran ist ein Samsung Galaxy Note7, bei welchem anscheinend der Akku ein Problem hatte und in Flammen aufging. Nun wird man sagen: Jaja, ist ja ein bekanntes Problem, sicherlich ein altes, nicht ausgetauschtes Gerät. Mitnichten. Der Nutzer des Samsung Galaxy Note7 hatte schon ein frisches Austauschgerät, wie er The Verge gegenüber angab. Das Gerät war zum Zeitpunkt des Defektes ausgeschaltet, bevor sich dann Rauch entwickelte.

bildschirmfoto-2016-10-05-um-20-29-06

Zum Zeitpunkt des Defektes soll das Gerät eine Akkukapazität von circa 80 Prozent gehabt haben. Das große Problem ist nun wie folgt: Das Samsung Galaxy Note7 steht in der Kritik. Muss auf Flügen ausgeschaltet werden. Nun also ein Fall, bei dem das ausgeschaltete Austauschgerät den Fehler aufwies, der in der nahen Vergangenheit für Schlagzeilen sorgte. Wie erwähnt: Für Samsung sollte man hoffen, dass es sich um einen Einzelfall handelt – ansonsten kann ich mir vorstellen, dass die Flugbehörden bald ganz dem Note7 den Riegel vorschieben.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22934 Artikel geschrieben.