Samsung Galaxy Note 8.0 vorgestellt

24. Februar 2013 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Pünktlich zum Mobile World Congress hat Samsung sein Galaxy Note 8.0 offiziell vorgestellt. Was drin, dran und drum ist? Der Name verrät es ja schon ungefähr, Samsung bietet mit dem Galaxy Note 8.0 ein 8 Zoll großes Zwischenstück von normalem Note und dem Note 10.1. Das Samsung Galaxy Note 8.0 verfügt über einen 1.6 GHz starken Quad-Core-Prozessor nebst 2 GB RAM. Es wird in zwei Ausführungen (16 GB / 32 GB Speicherkapazität) zu haben sein.

Samsung Galaxy Note8.0

Das eben angesprochene Display ist 8 Zoll groß und löst mit 1280 x 800 (189 Pixel per Inch) auf. Zum Einsatz kommt Android 4.1.2 Jelly Bean. Zwei Kameras sind auch verbaut, einmal 5 und einmal 1,3 Megapixel. Ansonsten gibt es WLAN (a/b/g/n), Wifi-Direct, AllShare, Bluetooth, A-GPS-Glonass, UMTS optional und einen Micro-USB-Anschluss. Das Gerät verfügt weiterhin über einen S-Pen und einen 4600 mAh starken Akku. Übrigens, durch Samsungs Investition in Wacom kann man den S-Pen auch bei den Hardware-Tasten nutzen. Telefonie-Funktion im 3G-Modell? Ja. Einen Preis nannte Samsung bislang nicht, nur die weltweite Verfügbarkeit im zweiten Quartal 2013. Und, was sagt ihr zum Gerät?


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16764 Artikel geschrieben.


21 Kommentare

Brave 24. Februar 2013 um 07:40 Uhr

Übliches hässliches Design… Ein schlanker Rand besonders an dem Seiten wäre toll gewesen, dadurch hätte es sich bestimmt noch besser halten lassen

Bernd 24. Februar 2013 um 07:44 Uhr

Ich finde die Größe sinnvoller als die “normalen Samsung Notes”. Könnte interessant sein.

Aber ich weiß auch, dass ich jeden auslachen werde, der sich dieses Teil ans Ohr hält und telefoniert. :D
Trigger Happy TV lässt grüßen …

rudiralala 24. Februar 2013 um 08:00 Uhr

Irgendwie für Leute die schon alles haben.

Wer braucht sowas sonst und wozu?
Vielleicht als Achtsmartbookhandyreadernetsurfgedingse für den Klo oder so.

Holgi 24. Februar 2013 um 08:16 Uhr

Man merkt schon. Den Herstellern gehen die Ideen aus. Vielleicht ist der Markt noch nicht gesättigt, aber lange kann es nicht mehr dauern. Vielleicht kommt das nächste Jahr dann ein 9 Zoll mit 0,2 GHZ schnellerem Prozessor der weniger heiß wird aber am Ende auch soviel Strom verbraucht und das Ganze mit Ecken in den Ecken (g) usw.. Langsam wirds einfach langweilig.

To98 24. Februar 2013 um 08:22 Uhr

Ein Tablet, das der Markt nicht braucht. Samsung hat in der Kategorie schon zu viele Tabs.

iZerf 24. Februar 2013 um 08:35 Uhr

Ich blicke bei Samungs Modellvielfallt nicht mehr durch.
Ist genau so schlimm, wie bei Audi. Man schafft immer mehr Niechen, die niemand braucht, bevor sie erfunden wurde. Aber ob das sich dann alles so verkaufen läßt?

wolfigang 24. Februar 2013 um 08:37 Uhr

Vorstellungen ohne Preisangabe interessieren mich absolut nicht mehr. Der Preis ist für mich inzwischen das einzige, was solche Dinge zwischen Kracher und Langeweile unterscheidet…

sav 24. Februar 2013 um 09:49 Uhr

Mit Full HD Auflösung würde ich es kaufen. Mit der aktuellen eher nicht. Da muss das HP TouchPad wohl noch etwas länger seine Dienste verrichten :)

Alex 24. Februar 2013 um 09:50 Uhr

7″ und 10″ reicht absolut aus. Ein Zwischending wie dieses braucht man nicht. Samsung sollte lieber an der Verarbeitung etwas ändern. Meiner Meinung nach ist hier Apple immer noch weit voraus…

sav 24. Februar 2013 um 09:56 Uhr

Ah, 8 Zoll sind schon okay, wenn es durch einen dünnen Rand kaum mehr Platz braucht als ein “altes” 7 Zoll. Apple hat es ja mit dem iPad Mini mehr als Eindrucksvoll bewiesen (gegen das Nexus 7). Leider lassen die Bilder oben aber alles andere als einen dünnen Rand vermuten.

Karl Nielz (@KarlNielz) 24. Februar 2013 um 10:18 Uhr

Und ich dachte schon, es gibt keinen HTCFlyer Nachfolger. Schade nur, das ich jetzt auf ubuntu geil geworden bin – und das ist ja nicht mit stift oder apps, wie lecture notes. Wird einfach nichts mit einer Software fuer alles

Georg 24. Februar 2013 um 13:54 Uhr

Solange mein veraltetes Viewsonic Tab noch besser aussieht als die Samsung-Geräte, kaufe ich es mir sicher nicht.
Es zählt zwar vor allem die Leistung, aber bei den hohen Preisen dieser Geräte sollte man auch ein gutes Design erwarten dürfen.
Wenn man schon ein 7-Zoll Gerät hat, braucht man keinen Achtzöller. Alle anderen werden bei der großen Auswahl an 7″-Geräten eher ein solches nehmen. Also, mMn eine Totgeburt.

norman 24. Februar 2013 um 15:25 Uhr

wenn es einen andern Rand hätte, würde Apple klagen.

Leppin 24. Februar 2013 um 20:24 Uhr

hab n galaxy tab2 in 7″ und kann daher keinen mehrwert feststellen. anscheinend kommt samsung gerade bei frauen mit diesem design gut an (jede frau die ich kenne hat sich n s3 gekauft) und für mich isses irgendwie nichts (obwohl ich n s3mini und genanntes tab2 habe) aber die kaufte ich mir nicht wegen dem design ^^

Florian Reuschel (@Loilo92) 25. Februar 2013 um 17:32 Uhr

Was gibt es denn ständig gegen ein solches Gerät einzuwenden?
Ich find’s Klasse, dass es diese Zwischengröße jetzt auch gibt. Ich habe beispielsweise bisher noch kein Tablet und finde die 7-Zoll-Geräte ein bisschen zu klein, die Zehnzöller etwas zu teuer. Da könnte das 8-Zoll-Ding genau richtig sein.

barny 7. März 2013 um 20:00 Uhr

Genau DAS was ich brauche.Man kann telefonieren.Richtige Größe.Note II zu klein,10.1 zu groß!Richtige allrounder für unterwegs.

Alex 13. März 2013 um 09:31 Uhr

Ich persönlich freue mich auf das Samsung Galaxy Note 8.0, aber wer bereits das etwas zu groß geratene Smartphone hat, für den lohnt sich das wohl eher weniger.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.