Samsung Galaxy Note 8.0 in freier Wildbahn

24. Januar 2013 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

In fast einem Monat geht es mal wieder nach Barcelona, dort findet nämlich der Mobile World Congress statt. Auf diesem wird auch eine Vorstellung von Samsungs neuem Tablet erwartet. Dieses scheint jetzt schon in der Öffentlichkeit gesichtet worden zu sein, alternativ war da ein ganz guter Photoshopper am Werk. Anscheinend ist da einer mit einem Vorabgerät in Italien unterwegs gewesen und ist fotografiert worden. Ob es sich tatsächlich um das Samsung Galaxy Note 8.0 handelt, werden wir bald sehen. Neben der reinen Optik zählen natürlich die Innereien und letzten Endes auch das Anpackgefühl und der Preis.

Folgende Spezifikationen sollen im Samsung Galaxy Note 8.0 stecken:

Android Version: 4.2 Jelly Bean
Offizieller Name: GALAXY Note 8.0 (3G, Wi-Fi)
Produktcode: GT-N5100, GT-N5110
Akku: 4600 mAh
Abmessungen: 211.3×136.3×7.95 mm , 330 Gramm
Display: 8.0”, 1280×800 TFT (Super Clear LCD)
GSM Netzwerke: EDGE (850/900/1800/1900) HSPA+21.1Mbps, HSUPA 5.76Mbps (850/900/1900/2100)
Kamera: 5 Megapixel (BACK)
Kamera: 1.3 megapixel (FRONT)
Prozessor: 1.6 GHz Quad Core-Prozessor
RAM + Storage: 2 GB (RAM) + 16/32GB (optional) + microSD (bis 32 GB)
Konnektivität: BT 4.0, USB 2.0, Wi-Fi 802.11 a/b/g/n, A-GPS

Und – was sagt ihr? Mein Geschmack ist die Optik eher nicht so, mir gefällt im Android-Bereich eher das Sony Xperia Tablet Z – aber ich behaupte, dass das Samsung Galaxy Note 8.0 schon haptisch eine Verbesserung zu dem aktuellen Nexus-Tablet ist. (via, via)

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16561 Artikel geschrieben.


23 Kommentare

Elfride Juergens 24. Januar 2013 um 14:20 Uhr

Also mein Geschmack ist es nicht, ich finde es blöd ohne Tastatur und Maus! Aber das ist ja mal wieder eine Frage des Geschmacks. Meine Tochter hat sich ein iPad gekauft, was sie total toll findet. Ich wiederum kann damit gar nichts anfangen.

Christoph B. 24. Januar 2013 um 14:21 Uhr

Was soll ich sagen.
Optisch gebe ich dir völlig recht.
Aber für mich ist nach wie vor der Stylus das Alleinstellungsmerkmal der Galaxy Note-Reihe. Und solange das kein anderes hat, bleibe ich bei meinem n7. (Weil es das einzige günstige ist und nexus halt!)

Pete 24. Januar 2013 um 14:24 Uhr

Finde die Auflösung blöd… Da ergibt sich kein Mehrwert zum N7

Christoph B. 24. Januar 2013 um 14:27 Uhr

Der Mehrwert ist der Stylus. Durchaus auch ein großer. Das weiß jeder der mal versucht hat mit diesen dämlichen kapazitiven Stiften zu schreiben/zeichnen. Nur dafür mehr als doppelt soviel zu bezahlen ist nicht gerechtfertigt. :P

horst 24. Januar 2013 um 14:57 Uhr

Einfach überdimensioniertes verspieltes Galaxy S3

HO 24. Januar 2013 um 15:12 Uhr

ich kann mich einfach nicht mit dem 16:9 format bei tablets anfreunden und bevorzuge das 4:3 apple format. ich weiss aber nicht, ob das so ist weil apple mir gesagt, dass das format besser ist, oder ob 4:3 tatsächlich vorteile bietet.

doctor 24. Januar 2013 um 15:21 Uhr

gefällt! gemessen an der ausbuchtung für die kamera scheint es ein anprechend dünnes teil zu sein. preis wird entscheiden. muss sicher unter 300 euro liegen, egal was sonst noch drin/dran ist.

Wishu Kaiser 24. Januar 2013 um 15:33 Uhr

Am meisten irritiert mich die Ohrmuschel und die Näherungssensoren. Bitte sagt mir nicht, dass man damit tatsächlich ohne Headset telefonieren kann…

Black_Eagle 24. Januar 2013 um 15:34 Uhr

@HO: IMHO hat 16:9 den unschlagbaren Vorteil bei Filmen. Die ja auch eher im 16:9 Format vorliegen.
Für Texte und Internet ists natürlich etwas besser wenn man ein kleinwenig größeres Display hat (also 4:3)

Jens 24. Januar 2013 um 15:43 Uhr

@Wishu
Warum nicht? Natürlich ist ein Headset praktischer, aber für den Notfall oder das Freisprechen ist das doch ok. Man muss es ja nicht nutzen, wenn man nicht will. Allerdings spricht das natürlich schon für einen recht einfachen Photoshopjob. Mit dem erstem Samsung-7-Zoll-Tablet konnte man ja auch ohne Headset telefonieren, dafür musste man das Gerät aber quer an das Ohr halten.

Paolo 24. Januar 2013 um 16:01 Uhr

@caschy: Ganz deiner Meinung, die Xperia Z Serie ist auch mein Favorit.

DancingBallmer 24. Januar 2013 um 16:22 Uhr

Es gibt derzeit kaum brauchbare 8-Zoll Geräte im Android-Bereich, dementsprechend finde ich die Entwicklung ganz gut. Mit 330g ist es leichter als die meisten 7-Zoll Geräte, die zum Filme schauen und andere kleinere Dinge sehr nett sind, aber dann doch für einige Dinge wie z.B. pdfs zu klein sind. Daneben sieht es auf dem Bild verdammt flach aus, kann da jetzt die angegebenen 8mm nicht einordnen. Einzig beim Akku könnte es knapp werden.

Fazit: Bin gespannt und freu mich drauf. Preislich wird es aber mit Sicherheit weit über 300€ liegen und damit leider außerhalb meines Budgets. Sonys Xperia Z finde ich übrigens auch sehr interessant, besonders das 9-Zöller. Sehr leicht sowie schmal bei noch brauchbare Displaygröße und langer Akkulaufzeit.

Georg 24. Januar 2013 um 21:51 Uhr

@Jens: Wenn man das Ding überhaupt noch mit einer Hand fassen kann, dann sicher nur wenn man ruht. Im Gehen kann man diesen Klotz doch gar nicht stabil in der Hand halten. und auch wenn manche es leugnen, der Hosentaschenfaktor spielt auch eine Rolle. Ich habe schon Hosen wo das Teil nicht in die Tasche passt. Und beim Sport kann ich ein 5″-Gerät zum Beispiel noch gut in den Taschen der Sportbekleidung verstauhen, der 8″-Bolide passt wohl kaum rein und selbst wenn, so ein Brett am Körper ist sicher ein eher störendes Gefühl…

Das Problem ist einfach das dieses Tablet ein normales Smartphone/Handy mMn nicht ersetzen kann. Und wenn ich eh schon ein Handy besitze kaufe ich lieber ein günstigeres Tablet ohne Telefonfunktion. Wenn der Preis egal ist greife ich lieber zum kombinierten Ansatz mit Smartphone und Tablet-Dock, ist noch praktischer. ;-)

Jens 25. Januar 2013 um 09:25 Uhr

@Georg
Das sind alles Gründe, die für Dich persönlich relevant sein mögen, für mich aber völlig irrelevant (und die im übrigen beim ersten Galaxy Note mit 5″ genauso vorgetragen wurden). Insofern solltest Du Deine Formulierungen ändern von “auch wenn manche es leugnen” in “mir ist wichtig” und von “man kann nicht” in “ich kann nicht”.

Kauf es Dir einfach nicht, wenn es zu Dir nicht passt, aber versuche nicht, daraus einen allgemeinen Schluss zu ziehen. Nicht alle, die nicht so denken wie Du, sind Idioten.

Christoph B. 25. Januar 2013 um 09:45 Uhr

@Jens: Amen.

Ist heutzutage leider immer so.
Jeder schafft es gerade mal so seine eigenen Bedürfnisse zu sehen.
Ich sage “gerade mal” weil ich schön des öfteren festgestellt habe dass Leute auch sich selbst falsch einschätzen.

@Jens #2 kleine Photoshop-Jobs, Notizen, Skizzen

Karl Nielz (@KarlNielz) 26. Januar 2013 um 11:43 Uhr

Will sowas für Samsung ATIV Reihe – sprich mit Windows. Displayrännder sollten kaum vorhanden sein und Stift im Gehäuse.

Sollte so klein sein, das es unauffällig in die Jakett/Mantelinnentasche, wo sonst der Flachmann reinkommt passt.
Auf einer Portmonaierückseite könnte eine aufklappbare Tastatur sein, die man dann im Querformat, wie beim MS Slate unten dranklatschen kann. Würde dann dafür über 1000 Euro ausgeben.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.