Samsung Galaxy Note 7: Bilder zeigen den Iris-Scanner

30. Juni 2016 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

samsung galaxy note 7 leak frontSamsung soll für die nächste Generation seiner Galaxy Note eine Versionsnummer überspringen: Demnach erscheine 2016 direkt das Samsung Galaxy Note 7, um die Nummerierung den Flaggschiffen der Serie Galaxy S anzugleichen. Das potentielle Galaxy Note 6 fällt dadurch wohl unter den Tisch. Für uns in Deutschland ist das ohnehin relativ schnurz, denn vermissen wir ja auch das Note 5, welches in Europa leider nie das Licht der Welt erblickte. Das soll sich immerhin mit dem kommenden Galaxy Note 7 ändern. Auf durchgesickerten Bildern ist nun die angebliche Vorderseite zu sehen.

Mit dem Launch des Samsung Galaxy Note 7 rechnet man bereits für Anfang August. Die aktuellen Bilder sollen die Vorderseite des Gehäuses zeigen. Dabei kristallisiert sich heraus, dass das Phablet mit 5,8 Zoll Diagonale aufwarten soll und offenbar einen Dual-Edge-Bildschirm nutzt. Außerdem zeigen zusätzliche, ausgestanzte Löcher, dass wohl der ominöse Iris-Scanner an Bord sein wird. Dass es mehrere Löcher sind, deutet darauf hin, dass Samsung wohl für mehr Genauigkeit drei Linsen zur Erkennung einsetzt.

samsung galaxy note 7 vergleich edge 7

Um etwas Platz zu sparen, hat Samsung dafür offenbar seinen Schriftzug entfernt. Was die weiteren technischen Daten des Note 7 betrifft, ist noch alles offen. Die Gerüchteküche spricht lediglich grob von einem Bildschirm mit Super-AMOLED-Technik und 2.560 x 1.440 Bildpunkten, einer verbesserten Kamera mit 12 Megapixeln und einem Akku mit 3.600 bis 4.000 mAh. Es könnten bis zu 6 GByte RAM verbaut sein. Welcher SoC im Inneren stecken wird, ist noch unklar.

Weckt das Samsung Galaxy Note 7 bei euch Interesse? Auf einen Iris-Scanner könnte ich persönlich verzichten, finde die Touchpen-Funktionen der Note-Reihe aber großartig. So bin ich dann auch bereits gespannt auf die offizielle Vorstellung mit den finalen Details zu Kamera und SoC.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2175 Artikel geschrieben.