Samsung Galaxy Note 7: Austauschgeräte gehen in Flammen auf

9. Oktober 2016 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

samsung-galaxy-note-7-verbranntEs hat bereits viel Tamtam um das Samsung Galaxy Note 7 gegeben: Aufgrund von massiven Problemen mit den Akkus hat der Hersteller einen Austausch eingeleitet. Wie man die neuen Geräte von den alten unterscheiden kann, lest ihr hier. Nun gibt es leider Berichte aus den USA, laut denen auch die Austauschgeräte Probleme machen. Ein Teenager aus Farmington behauptet, dass ein neues Samsung Galaxy Note 7 begonnen habe in ihrer Hand zu schmelzen. Die Besitzerin im Alter von 13 Jahren, Anny Zuis, soll sich zum Glück nur sehr leichte Verbrennungen zugezogen haben. Der Vorfall eröffnet aber dennoch viele neue Fragen, die Samsung Kopfzerbrechen bereiten dürften.

Laut dem Vater des Mädchens handele es sich beim beschädigten Modell nämlich bereits um ein Austauschgerät. Somit hätte das Samsung Galaxy Note 7 keine Probleme mehr mit Brandgefahr haben dürfen. Als Beweis legte der Vater ABCs Eyewitness News einen Kaufbeleg vor und auch einen Nachweis über den Austausch des ursprünglichen Geräts am 21. September. Samsung hat gegenüber dem Nachrichtenmagazon verlauten lassen, dass man den Vorfall untersuche und sehr ernst nehme. The Verge bestätigt jene Aussagen.

samsung-galaxy-note-7-verbrannt

Dabei handelt es sich auch nicht einmal um den ersten Zwischenfall mit einem Austauschgerät. Ein Passagier eines Fluges der Southwest Airlines nach Baltimore soll ebenfalls ein Samsung Galaxy Note 7 besessen haben, das in Flammen aufging. Auch hier soll es sich nicht um eines der als fehlerhaft bekannten Originalmodelle, sondern bereits um ein ausgetauschtes Note 7 gehandelt haben. Klar, dass sich nun immer mehr skeptische Blicke auf Samsung richten. Der Vater des oben erwähnten, dreizehnjährigen Mädchens ist etwa nun der Ansicht Samsung sollte zum Schutz der Kunden wohl auch die Austauschgeräte zurückrufen. Die größten Mobilfunkanbieter in den USA haben bereits reagiert und tauschen von sich aus alle Galaxy Note 7 um – auch die neuen, vermeintlich fehlerfreien Geräte.

Für Samsung hat sich der Launch des Samsung Galaxy Note 7 mittlerweile zu einem astreinen Reinfall gemausert. Sollten die Probleme mit den Austauschgeräten bestehen bleiben, müssten die Südkoreaner wohl in der Tat einen Rückruf starten. Fast möchte man Samsung da raten einfach das Handtuch zu werfen, denn was das Unternehmen bereits an Geld in den ersten Austausch pumpen musste, dürfte alles andere als unerheblich sein. Eines hat Samsung aber sicherlich erreicht: Vom Samsung Galaxy Note 7 spricht man bestimmt noch in vielen Jahren – als einem der vermutlich größten Launch-Desaster im Smartphone-Segment.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1449 Artikel geschrieben.