Samsung Galaxy Note 3 ab heute (mehr oder weniger) im Handel

25. September 2013 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Samsungs neuestes Phablet ist ab heute offiziell im Handel. Wobei man sich eher auf ein paar Tage Wartezeit einstellen darf, denn ich habe gerade mehrere Händler angeschrieben und antelefoniert, die allesamt nicht ein einziges Gerät bekommen haben und noch auf ihre Lieferung warten. Das Samsung Galaxy Note 3 kostet derzeit 699 Euro und ich habe das Gerät schon im Vorfeld der IFA 2013 in Berlin etwas bespielen können. Ich fand die vorgestellten Lösungen interessant.

Samsung Galaxy Note 3

In Sachen Hardware tun sich alle Hersteller ja momentan wenig, bei Samsung hat man allerdings an der Software geschraubt, was immens wichtig war, denn diese war definitiv verbesserungswürdig. Air Command und die Multitasking-Fähigkeiten fand ich allerdings sehr schön gelöst, ich denke, dass gerade Menschen, die auf Produktivität aus sind, mit dem Samsung Galaxy Note 3 gut fahren, sofern sie der Preis und die Größe nicht stört. Hat aber auch einen Vorteil: wer sich dieses Gerät zulegt, der braucht eigentlich kein Tablet mehr.

Für die, die nur auf Spezifikationen schauen: 5,7 Zoll FullHD-Display (1080p Super AMOLED), 8,3 mm dünn, 2 Mikrofone, 168 Gramm, 2,3 GHz Quadcore Snapdragon 800 (oder 1,9 Ghz Octacore, je nach Land), 13 Megapixel Cam (2 MP für Videotelefonie), Android 4.3, USB 3.0-Anschluss, LTE Cat4, 3 GB RAM und ein 3200 mAh starker Akku. Viele Bilder und einen ersten Eindruck hatte ich auch hier festgehalten.

Samsung Deutschland teilte übrigens mit, dass die ersten 10.000 Besitzer, die sich bis 31.12. mit ihrem Samsung Account im Samsung Hub oder bei Samsung Apps anmelden, einen 20Euro- Gutschein für Apps, Spiele, Musik oder Film-Downloads erhalten. Bei der momentanen Verfügbarkeit dürfte dies allerdings einem Glücksspiel mit ungewissem Ausgang gleichkommen. Sollten keine unvorhergesehenen Fehler in der Hardware oder Software auftauchen, dann prophezeie ich dem Samsung Galaxy Note 3 definitiv gute Verkaufszahlen.

Ich empfehle aber dieses Mal, ein wenig Zeit verstreichen zu lassen. In der Vergangenheit sind die Samsung-Preise nach den ersten 4- 8 Wochen so in den Keller gegangen, dass man einen guten Euro sparen kann, wenn man nicht zu den Early Adoptern gehören muss. Alleine das Samsung Galaxy S4 sackte innerhalb von 6 Wochen von 649 Euro auf 449 Euro ab. (mehr zum Thema Samsung Galaxy Note 3)



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22529 Artikel geschrieben.