Samsung Galaxy Nexus verwendet Pentile-Display: doch was heißt das eigentlich?

22. Oktober 2011 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von: caschy

Auch viele Nicht-Freaks stolpern dieser Tage über Samsungs neues Superhandy, das Samsung Galaxy Nexus. Nun wurde durch durch TechCrunch bekannt, dass das Samsung Galaxy Nexus über ein so genanntes PenTile-Display verfügt. Stellt euch euren Nachbarn beim Elektromarkt vor. Der Verkäufer erzählt: “mit einem PenTile-Display!” – euer Nachbar denkt sich so: “Woooow – mit einem PenTile-Display!”. Doch was heißt das eigentlich? PenTile? Ist das ein besonders tolles Feature? Nein, eher nicht.

Trotz 4,65 Zoll und gigantischen 1280 x 720 Pixeln in der Auflösung, ist das PenTile-Display nicht gerade das Sahnehäubchen. Bei Samsung bekommt man zum Beispiel Super AMOLED Plus und Super AMOLED. Plus-Panels sind dabei Pixeltechnisch die besseren, da bei diesen wirklich jeder Pixel einen RGB-Subpixel in rot, grün und blau inkludiert hat.

Links ein Super AMOLED Plus, rechts das PenTile-Pendant:

Bei der PenTile-Technologie werden dagegen grünen Subpixel nicht einzeln angesteuert, sondern teilweise gemeinsam, sodass 1 Pixel eben nicht aus drei RGB-Subpixeln besteht, sondern eben nur aus Rot und Blau, Grün wird aufgeteilt. Nominell heißt das zwar: höhere Auflösung bei weniger Pixel und eine günstigere Fertigung.

Nachteile kann man zum Beispiel auch in der Wikipedia nachlesen: Der ganze Bildschirm soll die Farbe Rot anzeigen. Da jedoch nur jeweils jedes zweite Pixel diese Farbe anzuzeigen vermag, leuchtet auch nur jedes zweite Pixel rot; die anderen bleiben ausgeschaltet. Und wer ganz gute Augen hat, der wird auch die Unterschiede in der Schriftschärfe sehen – das Super AMOLED Plus ist schärfer als das Super AMOLED.

Aber wer weiss, ob man das überhaupt so erkennen kann: 1280 x 720 Pixel auf 4,65 Zoll gepresst – da herrscht eine hohe Pixeldichte. Von daher, anschauen, was die Augen sagen, auf Schrift und Co achten, dann kann auch vielleicht über PenTile gelächelt werden, welches übrigens auch beim Galaxy Note verbaut ist. Wie erwähnt – viele kennen die Technik gar nicht und fragen daher nur: wie ist das Display eigentlich? Wer die Möglichkeit hat – vergleicht einfach Samsung Galaxy2 mit Galaxy Note oder Galaxy Nexus – das Samsung Galaxy S2 hat das Super AMOLED Plus mit 3 vollwertigen Subpixeln. Fazit: das eigene Auge entscheiden lassen und bedenken, dass das auch alles eine Kostenfrage ist. Auch zum Thema: Ignore the Code, FlatPanelsHD & AnandTech

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17307 Artikel geschrieben.