Samsung Galaxy Mega On: neue Informationen dank Zertifizierungsstelle TENAA

29. September 2015 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von:

mega onMittlerweile sind die technischen Daten des Samsung Galaxy Mega On dank der chinesischen Zertifizierungsstelle TENAA bestätigt: Es handelt sich um ein Mittelklasse-Smartphone mit einem Display von 5,5 Zoll Diagonale und 1280 x 720 Bildpunkten. Zuletzt geisterte das Gerät mit dem bombastisch anmutenden Namen Mitte September durch die Gerüchteküche. Damals war es alternativ noch unter dem Codenamen Galaxy 07 bekannt. Allerdings muss man leider einräumen, dass die technischen Daten weniger aufregend sind als der Name.

So verbirgt sich hinter dem Gadget mit der Modellbezeichnung SM-G6000 offenbar ein Smartphone mit einem Qualcomm Snapdragon 412 mit vier Kernen, 1,2 GHz Takt und Unterstützung für 64-bit, 1 GByte RAM und 8 GByte Speicherplatz. Immerhin ist letzterer erweiterbar via microSD – um bis zu 128 GByte. Zuvor hatte man noch auf 1,5 GByte gehofft – leider muss man diese Hoffnung nun wohl begraben. Dafür scheint ein neueres SoC zum Einsatz zu kommen. Denn ursprünglich kalkulierte man nur den Snapdragon 410 ein.

galaxy mega on

Zu den restlichen Daten darf man eine Hauptkamera mit 13 Megapixeln und LED-Blitz, eine Webcam mit 5 Megapixeln, 4G, Bluetooth 4.0 und Wi-Fi 802.11 b/g/n zählen. Als Betriebssystem dient Android 5.1.1 alias Lollipop. Bei der TENAA sind als Maße bereits 151,8 x 77,5 x 8,2 mm angegeben. Das Gewicht beträgt 172 Gramm. Insgesamt ist das kein sehr aufregendes Einstiegs- bis Mittelklasse-Modell, das dem hochtrabenden Namen nicht so ganz gerecht wird. Bei einem fairen Preis könnte es aber dennoch seine Käufer finden.

mega on 2

(via GSMArena)

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei
Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich
eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das
erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto
auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2622 Artikel geschrieben.