Samsung Galaxy Gear erhält Funktions-Update

16. November 2013 Kategorie: Android, Hardware, Wearables, geschrieben von:

Besitzer einer Galaxy Gear Smartwatch können sich über ein Update freuen, das Verbesserungen in der Anzeige von Nachrichten bereitstellt. So wird man nach dem Galaxy Gear-Update auf Firmware JDQ39.V700XXUAMK7 nicht mehr nur eine schnöde Benachrichtigung auf den Erhalt einer Nachricht hingewiesen, sondern erhält gleichzeitig auch eine Vorschau dieser, wenn man es denn so einstellt.

Galaxy_Gear_Update

Das Upate der Galaxy Gear erfolgt über den Gear Manager auf dem Smartphone oder Tablet. In meinem Fall musste ich zweimal updaten, da zuerst das Update auf JDQ39.V700XXUAMJ7 auf die Smartwatch gebeamt wurde. Eine erneute Suche nach Updates brachte dann die aktuelle Version ans Tageslicht.

Nach dem Update hat man in der ebenfalls aktualisierten Version des Gear Managers eine breitere Auswahl an Benachrichtigungsoptionen, während andere aber anscheinend wegfallen. Wurde bisher beispielsweise die Gmail-App angezeigt und auch Benachrichtigungen ausgeliefert, steht diese nun nicht mehr zur Verfügung. Will man Email-Benachrichtigungen, muss man demnach auf die Mail-App von Samsung zurückgreifen.

Ebenfalls neu: man kann mit Textbausteinen antworten, die sich über den Gear Manager anpassen lassen. Die Galaxy Gear wird mit diesem Update ein Stück kommunikativer, ja sogar funktionaler. Das ändert allerdings nichts an der Tatsache, das sich Samsung ruhig noch ein paar Monate Zeit hätte lassen können, um eine bessere Smartwatch auf den recht jungen Markt zu werfen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Sammobile |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9406 Artikel geschrieben.