Samsung Galaxy Cam kommt in England Ende Oktober für 500 Euro

27. September 2012 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

Ist es ein Dilemma oder ein Paradies für so Schnappschuss-Könige wie mich? Da hat man die Qual der Wahl, ob man sich nun ein Smartphone mit akzeptabler Cam zulegt, oder alternativ eine Kompakt-Kamera – oder irgendwas dazwischen wie die Samsung Galaxy Cam.

Letztere hat den Vorteil, dass sie zu der überschaubaren Zahl der Kameras gehört, mit denen man seine gerade geknipsten oder gefilmten Meisterwerke direkt in die ganze Welt rausrocken kann dank Internet-Zugang. Andererseits stellt sich die Frage, ob für den reinen Party-Knipser nicht auch die Cam-Funktion des Smartphones ausreichende Dienste bietet.

Nicht ganz unwichtig in all diesen Überlegungen: der Preis! Wir waren uns auf der IFA allesamt ziemlich einig, dass man mit der Galaxy Cam eines der spannendsten Gadgets der Veranstaltung angeboten hat – natürlich, ohne den Preis zu kennen.

Der ist jetzt bekannt, zumindest für unsere Freunde auf der Insel. Der britische Online-Store Clove hat nämlich 399 britische Pfund für das Device aufgerufen – umgerechnet etwa 500 Euro. Verfügbar soll es in etwa einem Monat, also Ende Oktober sein. Damit ist das Teil knapp günstiger als beispielsweise das Galaxy S3, hat aber natürlich trotz Jelly Bean auch „knapp“ weniger Funktionen als das Smartphone. Natürlich habt ihr bei der Cam eine ganz andere Foto-Qualität als beim S3 zu erwarten und somit gilt es nun abzuwägen, wofür man sein schwer verdientes Geld raushaut. Günstiges Smartphone + Galaxy Cam, teures Smartphone als Allzwecklösung oder noch eine andere Alternative?

Diese Gedanken können wir uns machen, bis wir die offiziellen deutschen Preise erfahren, denn es ist ja nicht gesagt, dass man den britischen Kurs eins zu eins auf unseren Markt anwenden kann.

Quelle: Clove via Androidnext


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1477 Artikel geschrieben.