Samsung Exynos 7570: Einstiegs-SoC mit integriertem LTE

30. August 2016 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

Samsung_logo-150x150Samsung hat seinen neuen SoC Exynos 7 Quad 7570 angekündigt. Leistsungsrekorde stellt dieser Chip zwar nicht auf, es handelt sich aber um Samsungs ersten Prozessor mit vollständig integriertem Cat.4 LTE 2CA für mobile  Internetverbindungen. Außerdem entsteht der Exynos 7570 wie sein High-End-Geschwisterlein Exynos 8890 im 14-Nanometer-Herstellungsverfahren. Damit weiten die Südkoreaner die Fertigung nun auch auf weitere Preissegmente aus. Auch Wi-Fi, Bluetooth, FM und GNSS sind beim Exynos 7570 direkt integriert. Samsungs neuer Chip arbeitet mit vier ARM-Cortex-A53-Kernen.

Samsung will auch am Gesamtdesign kräftig gegenüber bisherigen Modellen gedreht haben und spricht von einer Reduzierung der Chipset-Größe um 20 % sowie 70 % mehr CPU-Leistung bei 30 % mehr Energieeffizienz im Vergleich mit Vorgängergenerationen aus dem 28-Nanometer-Verfahren. In welchen Smartphones der neue Exynos 7570 zum Einsatz kommen soll, verrät Samsung jedoch noch nicht.

Samsung Exynos-7570

 

Der Samsung Exynos 7570 unterstützt Displays mit Auflösungen von bis zu WXGA (1.280 x 800 Bildpunkte), Die Aufnahme von 1080p-Videos und Kameras mit bis zu 13 (Haupt-) und 8 (Front-) Megapixeln. Wie ihr anhand dieser Daten erkennt, wird der Chip also in Einstiegsgeräten seinen Dienst verrichten. Mit ersten Smartphone-Ankündigungen dürften die Südkoreaner sicherlich bald bei der Hand sein. Auch Partner können den Chip aber natürlich nutzen.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1455 Artikel geschrieben.