Samsung eröffnet Innovationsmuseum

21. April 2014 Kategorie: Hardware, geschrieben von:

Samsung wird 45 Jahre alt und beschenkt sich nun selber mit einem Museum. Der Hersteller aus Südkorea, vielen hierzulande noch als Zulieferer und Billigmarke in Erinnerung, schaffte es irgendwann mal, mit die besten Monitore zu bauen und konnte sich Stück für Stück zur riesigen Firma mit großem Namen, vielen guten Produkten und fast flächendeckendem Angebot mausern, vom Drucker über Monitore, bis hin zu Tablets, Smartphones, Waschmaschinen und selbst Panzer und Kriegsschiffe hat man im Angebot.

DSC_0082_verge_super_wide

Doch nicht zuletzt genannte Dinge will man im Museum ausstellen, stattdessen verfügen die Ausstellungsräume über die Bereiche Erfindungen und Industrielle Revolution und zeigen so ziemlich alles, was man sich aus einer Kombination aus Showroom für Samsung-Produkte und alten Geräten vorstellen kann. Das Museum kann besucht werden – dafür wird allerdings ein langer Trip fällig, es befindet sich in Suwon – Südkorea, alternativ kann man eine digitale Reise ins Museum machen. Wer noch mehr Bilder aus dem Inneren sehen will, der besucht wacker The Verge. Persönliche Meinung? Als selbst ausgeführter Schulterklopfer natürlich klasse, doch wenn ich ein technisches Museum besuche, dann will ich höchstwahrscheinlich die komplette Geschichte sehen und nicht die einer einzelnen Firma.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25480 Artikel geschrieben.