Samsung ebnet den Weg für Smartphones mit 8 GByte LPDDR4-RAM

20. Oktober 2016 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

Samsung_logo-150x150Samsung hat das erste LPDDR4-Package mit 8 GByte vorgestellt. Was die Südkoreaner recht bombastisch feiern, ebnet nun den Weg für neue, mobile Endgeräte mit bis zu 8 GByte Arbeitsspeicher. Laut Samsung eigene sich dieser üppige RAM auch besonders für kommende Modelle, die möglicherweise auf Ultra-HD-Auflösungen setzen. Auch für Smartphones mit Schwerpunkt auf Virtual Reality und / oder gewieften Dual-Kamera-Features ist ein Plus an RAM natürlich willkommen. Das neue DRAM-Package verwendet vier 16-Gb-LPDDR4-Chips aus dem 10-Nanometer-Class-Herstellungsverfahren.

Ob Samsung entsprechend vielleicht eine Ultra-HD-Auflösung und 8 GByte RAM für sein kommendes Samsung Galaxy S8 einspannen könnte? Da kann man natürlich nur spekulieren. Jedenfalls arbeitet das neue Package mit bis zu 4.266 Megabits pro Sekunde (Mbps) – doppelt so schnell wie PC-DDR4-RAM, der in der Regel bei 2.133 Mbps pro Pin stehen bleibt. Geht man von einem 64-bit-Memory-Bus aus, könnten 32 GB an Daten pro Sekunde hin- und hergeschaufelt werden.

samsung-8-gb-lpddr4

Aufgrund der Fertigung im 10-Class-Nanometer-Verfahren ist Samsung 8-GByte-LPDDR4-RAM zudem energieeffizienter als bisherige Packages aus dem 20-nm-Class-Verfahren mit 4 GByte. Hier formulieren die Hersteller aber ein wenig diffus, denn mit „10 nm class“ sind alle Herstellungsprozesse zwischen 10 bis 20 nm gemeint. Es ist wahrscheinlich, dass Samsung letzten Endes in 16 nm fertigt. Laut Samsung nimmt der RAM nur 15 x 15 x 1 mm ein, was die Integration in ultramobile Geräte möglichst unkompliziert gestalten sollte.

Wann Samsungs neuer RAM erstmals in mobilen Endgeräten werkeln könnte, ist derzeit aber noch offen. Vermutlich kann man sich 2017 auf die ersten Smartphones mit dem 8-GByte-LPDDR4-RAM-Package gefasst machen.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1454 Artikel geschrieben.