Sailfish OS soll sich künftig auf Android-Geräten installieren lassen

2. Dezember 2013 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von:

Der MeeGo-Nachfolder Sailfish OS könnte in bestimmten Kreisen bald eine weite Verbreitung finden. Das Betriebssystem ist in der Lage, Android Apps auszuführen und lässt sich anscheinend auch ohne großen Aufwand auf Android-Geräte bringen. Jolla CEO Tomi Pienimäki äußerte in einem Interview, dass es relativ einfach sei, Sailfish OS auf einem Android-Geräte zu installieren. Auch sieht er bereits einen potentiellen Markt für das finnische OS.

Jolla erstes Smartphone mit Sailfish OS

Während im Heimatland Finnland kaum Leute zu finden sind, die ein neues OS auf ihr Smartphone bringen, sieht es in China ganz anders aus. Rund die Hälfte der Android-Nutzer upgraden ihre Geräte selbst, um eine aktuellere Android-Version auf älteren Geräten nutzen zu können. Tomi Pienimäki meint:

„There is no such culture in these parts of the world [Finland], but there are people that are installing new operating systems on their devices. In China it is mainstream. About half of the smartphone buyers are upgrading their older or cheaper devices with a better version of Android.

For us it is a possibility to distribute our operating system especially in China. There are websites that already distribute [OS] software and the Chinese customers are doing it ¬so we don’t have to teach them. We just have to get Sailfish to those websites – and to make sure that Sailfish will run on different kind of Android devices.“

Noch ist unklar, wann und wie das Sailfish OS für Android-Geräte vertrieben wird, für Bastelfreunde sollte dies dennoch eine gute Nachricht sein. Probleme gibt es allerdings auch noch. So bietet Sailfish OS bisher keine Unterstützung für LTE, dies ist aber für eine spätere Version geplant.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: XDA Developers |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9383 Artikel geschrieben.