Safe in Cloud: kostenlose Variante wird nicht mehr unterstützt

21. Dezember 2014 Kategorie: Backup & Security, Software & Co, geschrieben von:

Safe in Cloud, unspektakulärer aber durchaus nutzbarer Passwort-Manager, wird sein Geschäftsmodell ändern. Bei Safe in Cloud handelt es sich um einen Dienst, beziehungsweise eine App zur Passwort-Verwaltung. Die App ist für iOS, Android, Windows und OS X zu haben. In der Vergangenheit gab es eine kostenlose Freemium-Variante und eine kostenpflichtige Version. Erstere wird es in Zukunft nicht mehr geben, der Entwickler hat sich dazu entschlossen, den Support einzustellen und sich auf die Pflege der kostenpflichtigen Version zu konzentrieren.

safeincloud

Safe in  Cloud synchronisiert auf Wunsch eure stark verschlüsselte Passwort-Datei via Google Drive, Dropbox oder OneDrive, sodass der identische Datenbestand auf allen Plattformen genutzt werden kann. Die Freemium-Variante wird allerdings nicht aufhören zu funktionieren, bekommt aber eben keine Updates mehr. Interessante Aussage des Entwicklers: zwar sei die kostenlose Variante von Safe in Cloud nicht so populär, aber dennoch hat sich diese auf die Verkaufszahlen der kostenpflichtigen Variante ausgewirkt. Um Nutzer wieder ins Boot zu holen läuft bis Ende Januar eine Promotion, in der es die Pro-Version von Safe in Cloud für 50 Prozent des regulären Preises gibt. Zugleich ist die neue Version 7.0 der Android-App veröffentlicht worden, die dann auch gleich in schicker Optik daherkommt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25464 Artikel geschrieben.