Runtastic Results vorgestellt: neue Sport-App will euch fit machen

12. November 2015 Kategorie: Mobile, geschrieben von: caschy

runtastic results artikelDer moderne Mensch geht anscheinend weniger ins klassische Fitnessstudio, er ist der Meinung, dass er sich fit halten kann, wenn er fünf Minuten zwischen Tür und Angel trainiert. Zumindest suggerieren dass immer irgendwelche TV-„Fitness-Experten“, die derzeit wie Pilze aus dem Boden sprießen, um ihr Fitnessprogramm im Internet anzupreisen. Etwas ehrlicher ist da die neue App Runtastic Results unterwegs, sie bietet Workouts an, die zwischen 15 und 45 Minuten dauern – auch hier kann man sich den Ort seiner Übungen frei aussuchen.

Das Training mit der Runtastic Results App funktioniert überall und zu jeder Zeit: zu Hause, im Freien oder auch mit Freunden. Die neue Runtastic Results App bringt ein Ganzkörper-Workout mit sich, welches mit über 120 Bodyweight Übungen zur „Body Transformation“ beitragen soll. Mit Hilfe eines 12-Wochen Trainingsplans soll man Routine in die Fitness-Aktivitäten bekommen, den Sport in seinen Alltag integrieren und ein neues Bewusstsein für den Körper bekommen.

runtastic results

Innerhalb der App warten über 120 Videos, die die einzelnen Übungen erklären. Ein Fitness-Test am Anfang soll helfen, den geeigneten Trainingsplan zu finden. Basierend auf dem Feedback, das der App nach jedem Workout gegeben wird, passt sich der Trainingsplan dynamisch an, wie man seitens Runtastic kommuniziert. Die App als solches wird kostenlos angeboten, um auch den 12-wöchigen Trainingsplan nutzen zu können, ist es aber Voraussetzung, dass der User Runtastic Premium Mitglied ist, wie dies auch der Fall bei den Trainingsplänen in der Runtastic App ist. Die App steht für Android und iOS zur Verfügung.


 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 23550 Artikel geschrieben.