RSS-Reader Feedly mit vielen Neuerungen

28. März 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Die Ankündigung, dass der Google Reader geschlossen wird, traf Millionen Leser hart. Hunderttausende wechselten mittlerweile zum Anbieter Feedly, den ich hier im Blog bereits vorgestellt habe und einige Hilfen gab, wie sich Feedly ein bisschen mehr wie der Google Reader anfühlt. Das Unternehmen gab heute insgesamt 10 Neuerungen bekannt, die man in der aktuellen Ausgabe des Dienstes hat einfließen lassen.

Feedly

So findet man auf der linken Seite mit den Kategorien und Feeds eine übersichtlichere Seitenleiste. Ebenfalls wurden die Kontrasteinstellungen justiert, sodass der gelesene besser vom ungelesenen Text zu unterscheiden ist. Wer mag, der kann seine Feeds nun automatisch in der alphabetischen Reihenfolge sortieren. Im oberen rechten Bereich habt ihr nun die Möglichkeit, die Ansichtsmodi schnell zu wechseln.

Ansicht

 

Was mir ganz entgegen kommt: die Markierung für das spätere Lesen wurde nun prominent und dauerhaft eingeblendet platziert, sodass das schnelle Überfliegen und Markieren möglich ist. Yeah!

latwr

Ansonsten? N und P als Shortcut für nächster / voriger Beitrag. Alle Shortcuts seht ihr, wenn ihr das ? auf der Tastatur betätigt. Ebenfalls wurde der Speicherhunger geschmälert und die Firefox-Erweiterung auf die Codebasis der aktuellen Chrome-Erweiterung gebracht. Zukünftig will man alle Erweiterungen gleichzeitig bedienen. In diesem Sinne fröhliches Feed-Lesen und natürlich auch Danke für das Lesen und Abonnieren dieses Blogs!

Feedly für Firefox
Feedly für Chrome
Feedly für Safari

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16505 Artikel geschrieben.


33 Kommentare

bernie0007 28. März 2013 um 08:50 Uhr

Zweifelsfrei nette Aenderungen in der Web-Version. Auf jeden Fall ein guter Anfang, aber ich wuerde mir ein paar dieser Verbesserungen in der Android und iOS App wuenschen. Finde aktuell die gReader App (Android) und Mr. Reader App (iOS) noch wesentlich besser als die jeweiligen Feedly Apps. Bis 01.07. ist ja noch ein wenig Zeit … ;-)

M.Wünsche (@bloghandy) 28. März 2013 um 08:54 Uhr

Nutze Feedly seit ein paar Wochen als AddOn im Firefox. Seit heute funktioniert das nicht mehr. Es werden keine Feeds mehr angezeigt, obwohl ich eingeloogt bin. Egal was die gemacht haben, ich hoffe auf schnelle Fehlerbereinigung.

Oliver 28. März 2013 um 08:58 Uhr

Ich würde Feedly gerne autark benutzen.Gibt es denn nach dem Import aus dem Google-Reader bei Feedly einen Trick, Abonnements zu verwalten, ohne dass sich diese auf beide Dienste auswirken?

chrismuething 28. März 2013 um 09:06 Uhr

@caschy Gibt es eigentlich eine Chrome-Erweiterung für feedly, die automatisch z.B. per Counter auf neue feeds hinweist? Feedlyplus gibts ja wohl nicht mehr.

chrismuething 28. März 2013 um 09:16 Uhr

@caschy mmh, tja scheint doch noch vorhanden zu sein, bei mir steht da allerdings immer “not logged in”, obwohl ich eingelogged bin. Help :-)

Ralph 28. März 2013 um 09:20 Uhr

@chrismuething Du musst das normale Feedly-Plugin deaktivieren, sonst kommen die beiden sich ins Gehege. :)

Nik 28. März 2013 um 09:21 Uhr

Ein simpler Browserzugriff fehlt definitv!

chrismuething 28. März 2013 um 09:26 Uhr

@Ralph aaaaaahh, das ist der Trick – danke dir! :-)

bronco 28. März 2013 um 09:49 Uhr

könnt ihr mir starthilfe geben? wenn ich feedy ausprobieren möchte, welche feeds sind zu empfehlen? und wie viele?

Craig Morris (@PPchef) 28. März 2013 um 10:01 Uhr

Wie der erste Screenshot zeigt, gibt es bei Feedly keine Ansicht, die sauber nur Titel, Anreißer, und eventuell Aufmacherbild zeigt — so wie Google Reader. Entweder schneidet Feedly den ersten Satz ab (so wie oben), oder alles nimmt viel zu viel Platz ein…

bronco 28. März 2013 um 10:03 Uhr

edit: hat sich erledigt, bei mir kann feedy keine seite anzeigen, die seiten bauen sich auf, zeigen eine fehlermeldung an und bauen sich von vorne auf….immer wieder

david 28. März 2013 um 11:11 Uhr

Gibt es eine Möglichkeit mit feedly Webseiten ohne RSS zu überwachen?

Matthias 28. März 2013 um 11:23 Uhr

Läuft immer noch bescheiden bei mir. Wenn ich auf alle gehe, weil ich nochmal bereits gelesene Artikel nachschauen will, kann ich erst mal ca. 1 Minute warten, bis alles geladen ist, ansonsten keine Reaktion auf den Befehl nächster Artikel. Völlig überlastet.
Und n/p klappt bei mir auch nicht, geht weiterhin nur mit j/k, um durch die Artikel zu blättern.

Finde die App momentan besser als die Chrome-Erweiterung. Die ist total langsam. Und ich hab nur ca. 10 Feeds drin!

Maik 28. März 2013 um 11:44 Uhr

Wenn Ich das richtig verstanden habe, stellt feedly aber nur die ergebnisse des Googlereaders da? wenn der Reader abgestellt wird, steht auch Feedly im dunkeln, da es kein selbstständiges RSS programm ist ?

weissertiger2 28. März 2013 um 12:51 Uhr

@david:
Zumindest Feedly selbst kann das nicht.

weissertiger2 28. März 2013 um 12:53 Uhr

@Oliver:
Nein noch nicht. Momentan ist Feedly nur ein Client für den Google Reader, via API. Dies soll sich dann ändern sobald Google Reader eingestellt wird.

weissertiger2 28. März 2013 um 12:54 Uhr

@Maik: Momentan ist es so, Feedly wird aber weiterlaufen sobald der Google Reader nicht mehr existent ist. Feedly übernimmt dann die Feeds, dies ist auch der Grund weshalb so viele wechseln.

Ronny 28. März 2013 um 15:06 Uhr

bei ir ist die Chrome erweiterung (nicht die App) seit Tagen grau und nicht grün..sieht total doff aus udn finde nichts, wo man das wieder umstellen kann.
Jemand Hilfe ?

Ulrich 28. März 2013 um 16:45 Uhr

Leider fehlt seit einigen Tagen die Mail-Sharing-Funktion. :-(

Schön, dass die so fleißig an ihrem Produkt arbeiten. Leider muss man sich dadurch aber auch ständig umgewöhnen.

Schön wäre noch ne App im Stil des gReaders oder eine Kooperation mit diesem.

@Ronny: links unten bei Themes

jetset 29. März 2013 um 23:09 Uhr

Ich hoffe, dass die sich bei den mobilen Apps auch ein wenig anstrengen… von wegen alte Einträge an den Anfang sortieren zu können ist ja wohl das Minimum!

Für mich unter iOS ist Newsify der beste Reader. Unter Android gibt es leider generell nur mittleren Durchschnitt und dort sehe ich Feedly zur Zeit noch auf allen Systemen.

Tja, gut Ding will Weile haben…

ojay 31. März 2013 um 12:07 Uhr

Wo werden in der Feedly – App (Android) die Cookies des internen Browsers gespeichert?

Wie und wo kann kann man die löschen?

Gibt es Forum, wo man andere Feedly-Benutzer fragen kann?
Danke!

Gerhard Hallstein 14. April 2013 um 21:12 Uhr

Gibt es Feedly mittlerweile auch als webbasierte Version bzw. für wann ist eine solche Version geplant?

weissertiger2 16. April 2013 um 20:29 Uhr

@Gerhard Hallstein:
Nein, ist aber angeblich geplant.

Gerhard Hallstein 16. April 2013 um 20:41 Uhr

@ weissertiger2

Danke schön für Deine Antwort.

Ich habe mir heute Feedly nochmal angesehen und “entsetzt” festgestellt, dass er nur alle vier (!) Stunden aktualisiert. Und eine entsprechende Möglichkeit, diese Einstellung meinen persönlichen Wünschen anzupassen, habe ich auch nicht gefunden – genau so wenig wie die Möglichkeit, meine Feeds zu importieren.

Aber vielleicht war ich ja auch nur zu ungeduldig beim Suchen dieser Möglichkeiten (schmunzel – schmunzel).

weissertiger2 16. April 2013 um 22:43 Uhr

@Gerhard Hallstein:
Auf welche Plattform hast du gesetzt? (Chrome, Firefox, iOS, Android, ect..)
Ich benutze Feedly lediglich in Google Chrome mit deren Erweiterung. Mir ist bis jetzt nie aufgefallen das Feedly nur alle 4 Stunden aktualisiert. Wobei mir das überhaupt nicht auffallen würde da ich genug Feeds habe so das immer wieder was neues erscheint. :)

Auch stellt sich die Frage ob es tatsächlich an Feedly liegt? Der Google Reader (auf den Feedly basiert) wird vermutlich auch nicht jeder Minute einen Feed neu erfassen.

In Chrome gibt es oben Rechts auf http://www.feedly.com/home einen Button um zu aktualisieren.

Gerhard Hallstein 16. April 2013 um 22:51 Uhr

@ weissertiger2::

Ich habe Feedly mit der Firefox-Erweiterung getestet.

Der Google Reader hat meines Wissens – bzw. macht es noch (bis zum 30.6. läuft er ja noch – grundsätzlich jeden Feed sehr zeitnah abgerufen.

Gerhard Hallstein 17. April 2013 um 15:34 Uhr

Ich habe mal eine grundsätzliche Frage:

Warum wird Feedly als Alternative zum Google Reader bezeichnet? Ich frage, weil der Google Reader webbasiert ist, Feedly aber nicht.

weissertiger2 18. April 2013 um 22:28 Uhr

@Gerhard Hallstein: Alternative mit Einbussen, leider. Wird wohl stark als Alternative bezeichnet weil:
- Vergleichbar (Design, Bedienung)
- Von Anfang an Apps vorhanden
- Will eine API anbieten
- Wird alle Feeds übernahmen.

Klar gibt sicherlich andere, scheint aber so als konnte sich noch nichts besseres beweise.

Ich habe mir überlegt auf Tiny Tiny RSS ( http://tt-rss.org/ ) umzusteigen da dieser selbst gehostet werden kann und auch eine Web Ansicht bietet. Mal schauen was sich anbieten wird.

Gerhard Hallstein 18. April 2013 um 22:43 Uhr

@ weissertiger2:

Ich habe mir überlegt auf Tiny Tiny RSS ( http://tt-rss.org/ ) umzusteigen da dieser selbst gehostet werden kann und auch eine Web Ansicht bietet. Mal schauen was sich anbieten wird.

Ich habe in den letzten Wochen rssly.de getestet, der auf tt-rss.org aufbaut. Diesen Feedreader gibt es erst seit diesem Jahr. Er ist einer der wenigen Feedreader auf Deutsch, der leider in allen Alternativen zu Google Reader fehlt. Und die persönlichen Rückmeldungen des Autors sind zeitnah und kompetent.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.