RSS-Feeds, wie zum Beispiel Blog-Beiträge, automatisiert zu Google+ bringen

17. Januar 2013 Kategorie: Internet, Windows, geschrieben von: caschy

RSS-Feeds, wie zum Beispiel Blog-Beiträge, kann man relativ einfach auf die eigene Facebook-Seite oder in das eigene Twitter-Profil bringen. Diese Funktion beherrscht zum Beispiel das Jetpack-Plugin von WordPress. Wer nicht auf WordPress setzt, der kann auch Dlvr.it nutzen, einen Dienst den ich auch hier schon einmal im Blog vorgestellt habe. Dabei werden RSS-Feeds abgeholt und dann via Facebook und / oder Twitter geteilt. Nur bei Google+ geht dies bislang nicht wirklich, die Jungs haben noch kein API dafür freigegeben.

Hootsuite3

Dlvr.it hat einen Weg gefunden, Beiträge automatisiert auf Google+ zu teilen, verlangt dafür aber auch die Premiummitgliedschaft, die man sich mit 10 Dollar pro Monat vergolden lässt. Es geht aber auch kostenlos. Das Zauberwort heißt Hootsuite, den Dienst hatte ich ja bereits vorgestellt. Mit Hootsuite ist es möglich, Twitter, Facebook und Google+ im Auge zu behalten, beziehungsweise alle Kanäle mit den gleichen Informationen zu füllen. Ein Status-Update to rule them all.

Hootsuite RSS2

Man kann Hootsuite aber auch dazu nutzen, Beiträge aus RSS-Feeds automatisch auf Google+-Seiten zu publizieren. Dies kann sinnvoll sein, wenn Benutzer keine Feeds per RSS lesen, sondern sich ausschließlich auf die Nachrichtenaufnahme per Google+ konzentrieren. In den Einstellungen eures Hootsuite-Accounts findet ihr den Punkt RSS-/Atom-Feeds. Hier könnt ihr den RSS-Feed eurer Seite eingeben und den Zielort, an dem dieser ausgegeben werden soll.

Hier lässt sich eure Seite bei Google+ eingeben. Solltet ihr öfter bloggen, dann empfiehlt es sich, den Feed öfter als alle 24 Stunden abholen zu lassen, ich selber lasse einmal die Stunde tracken.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16554 Artikel geschrieben.


11 Kommentare

Gerrit 17. Januar 2013 um 09:07 Uhr

Bei IFTTT gibt’s dafür auch ein Rezept, allerdings passiert das dort ganz kompliziert über E-Mail, etc.

m3adow 17. Januar 2013 um 09:21 Uhr

Die Hootsuitelösung klappt gut, mache ich selbst seit einiger Zeit. Leider werden die Beiträge nicht automatisch mit einem Vorschaubild hinzugefügt, sondern nur “langweilig” mit Link.

caschy 17. Januar 2013 um 09:25 Uhr

Bei mir geht es mit Bild

noyse 17. Januar 2013 um 09:28 Uhr

komisch bei mir verlangt Hotsuite explizit eine g+ Seite..mein normales g+ scheint nicht zu reichen.

Bernd 17. Januar 2013 um 09:33 Uhr

Hootsuite will bei mir ebenfalls eine G+Seite haben, sonst geht nix.

dischue 17. Januar 2013 um 12:42 Uhr

Bekam gestern auch die Meldung, dass G+ funzt gestern auch von dlvr.it – aber ein Premium-account lohnt bei mir einfach nicht..
Frage am Rand: kann es sein, dass dlvr.it die Posts ca. 3 mal verteilt? Jedenfalls werden meine Beiträge wohl 3 mal in gewissen Abständen via Twitter gepostet.
Werde dann jetzt (und wg. G+) mal Hootsuite testen….

lichtblitz 17. Januar 2013 um 12:53 Uhr

Den Jetpack-Plugin nutze ich bereits sei einiger Zeit und kann die Software wärmsten empfehlen.

Bjoern 17. Januar 2013 um 13:58 Uhr

Google+ ist auch möglich mit dvlr.it, aber nur mit Premium-Account :-(

Thomas 18. Januar 2013 um 02:13 Uhr

Nutze ifttt für twitter. FB und g+ per rss-feed über hootsuite. Werde für twitter und FB dann mal dein wp-plugin testen. Mein Problem mit hootsuite: umlaute fallen einfach weg…

Hat das noch jemand oder hat jemand ne Lösung?

Gruß
Thomas

Chelrid 28. September 2013 um 14:34 Uhr

Ich nutze RSSGrafitti für Facebook, Facebook wiederum gibts an Twitter weiter. Kann man unter http://www.facebook.com/twitter einrichten. Für Google+ nutze ich Hootsuite. Problem ist hier nur: Die Umlaute fallen einfach weg. Und somit sieht der Text nicht gerade schön aus. Hat da jemand eine Lösung gefunden?

Don 29. September 2013 um 21:08 Uhr

Kann ich nicht bestätigen. Bei mir werden auch die Umlaute richtig übertragen.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.