Rovio: „Angry Birds“-Entwickler konzentriert sich auf Android und iOS

13. Juli 2016 Kategorie: Android, Apple, Games, Mobile, geschrieben von: André Westphal

angry birds 2Rovio zählt wohl zu den bekanntesten Mobile-Entwicklern überhaupt: Mit seinem Franchise „Angry Birds“ hat das finnische Studio immerhin sogar bereits das Kino erobert. Es gibt kaum eine Plattform, auf der die jähzornigen Vögel sich nicht für den Diebstahl ihrer Eier an den grünen Schweinchen rächen wollen. Selbst auf der Sony PlayStation 4 und der Microsoft Xbox One sind Ableger der Games erschienen. Jetzt hat Rovio allerdings angekündigt sich in Zukunft auf Android und Apple iOS konzentrieren zu wollen. Zumindest Microsoft Windows und Windows Phone / Windows 10 Mobile will man definitiv keine Titel mehr entwickeln bzw. portieren.

In einer E-Mail antwortet Rovio jedenfalls mehreren Kunden, dass man Windows Phone und Windows 10 Mobile nicht mehr mit Apps versorgen wolle, um sich auf die bestmögliche Erfahrung an mobilen Endgeräten mit Android und Apple iOS zu fokussieren. Außerdem stellt Rovio den Vertrieb seiner bisher digital angebotenen „Angry Birds“-Ableger für PCs ein. Updates wird es folgerichtig auch nicht mehr geben. Für Windows Phone 8.1 sind z. B. aktuell noch Titel wie „Angry Birds Space“ oder „Angry Birds Star Wars“ zu haben. Die letzten Updates nahm Rovio allerdings bereits 2015 vor.

AngryBirds_Epic

Man muss dazu sagen, dass „Angry Birds“ ohnehin nicht mehr der Hype vergönnt ist, von dem die Marke einst zehrte. Das liegt sicherlich auch daran, dass Rovio die Kuh zu extrem gemolken hat, wie mehr oder weniger sinnvolle Ableger wie „Angry Birds Epic“, „Angry Birds Go“ oder „Angry Birds Transformers“ gezeigt haben. Zumal die legitime Fortsetzung des ersten Spieles, das alles ins Rollen brachte, „Angry Birds 2„, für seine Mikrotransaktionen gerügt wurde.

So oder so ist wenig überraschend, das Rovio nun angesichts von Verlusten und Entlassungen im Jahr 2015 etwas vorsichtiger mit Geld umgeht. Windows Phone / Windows 10 Mobile liegt international bei Marktanteilen von weniger als 2 %, so dass Rovio sich von der Entwicklung weiterer Titel zu wenig versprochen haben dürfte. Falls ihr ein Smartphone mit dem Microsoft-Betriebssystem besitzt und Fans von „Angry Birds“ seid, dürfte euch die Nachricht sicherlich dennoch ein wenig traurig stimmen.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1951 Artikel geschrieben.