Reposito stellt Dienst ein, Paypal App für Windows Phone Update, 4 Steam Games kostenlos

2. August 2014 Kategorie: Internet, Mobile, Windows, geschrieben von:

Komische Überschrift? Nein, eher drei kurze News, die es zum Samstag nicht in einen Einzelartikel mehr geschafft haben. Den Anfang macht Reposito, die digitale Kassenzettel-Box. Wer fleißig seine Kassenzettel digitalisiert hat, sollte einen Blick in sein E-Mail-Postfach werfen. Reposito kündigt an, dass der Dienst komplett eingestellt wird, die Server in den nächsten Tagen abgeschaltet werden. In der Mail ist ein persönlicher Link enthalten, mit dem Ihr Eure gespeicherten Daten als Komplettpaket herunterladen könnt. Reposito hat es einfach nicht geschafft, den kostenlosen Dienst finanziell aufrecht zu erhalten. Die Daten werden demnächst komplett gelöscht, eine Weitergabe an Dritte ist immer noch ausgeschlossen.

reposito_logo

Die Windows Phone App von Paypal hat ein Update auf Version 4 erhalten. Optisch passt sie sich so ihren Android- und iOS-Geschwistern an. Funktional ebenfalls, denn auch in der Windows Phone Version ist kein Login möglich, wenn man die 2-Faktor-Authentifizierung über SMS nutzt. Ansonsten, gelungenes Update, das trotz einiger Design-Elemente der anderen Systeme immer noch wie eine Windows Phone App aussieht. Und das meine ich durchaus positiv.

Die Gamer unter Euch können noch 5 Games über Steam kostenlos erhalten. Möglich macht dies PC Gamer in Zusammenarbeit mit BundleStars. In diesem Artikel findet Ihr mehrere Boxen. Hier müsst Ihr die Facebook-Seiten von PC Gamer (oder anderen, unterscheidet sich von Box zu Box) liken, Eure E-Mail-Adresse eintragen und schon bekommt Ihr den Steam-Key für das entsprechende Spiel. Für jedes Spiel steht eine extra Box zur Verfügung. Leider gibt es Gun Monkeys nicht mehr, Ihr habt aber noch die Wahl aus Spacechem, Dino D-Day, Really Big Sky und GTR Evolution. Wem der Aufwand nicht zu groß ist: Viel Spaß damit! (Danke Nancy?!)

5Steam


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.