Recht auf informationelle Selbstbestimmung: einige Webcams in Rostock müssen neu ausgerichtet werden

4. August 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Rund 900 Webcams sind in und um Rostock verteilt, die Bilder im Internet bereitstellen. Einige davon verstoßen gegen den Datenschutz, der Landesdatenschutzbeauftragte hat deshalb schon mehrere Hotels in Warnemünde abgemahnt.

Fotolia_62452769_S_copyright

Ein Großteil der Cams zeigen Strände oder Promenaden, aber dann gibt es eben auch solche, die Nahaufnahmen von Menschen zeigen. Von Menschen, die davon nichts wissen, somit ist ein Verstoß gegen den Datenschutz und gegen das Recht auf informationelle Selbstbestimmung gegeben. Der Landesdatenschutzbeauftragte forderte deshalb mehrere Betreiber von Webcams auf, diese anders auszurichten, um so die Nahaufnahmen einzelner Personen nicht länger zu ermöglichen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: NDR |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.