„ReadOut!“: Vorleser-App erweitert in Version 3.0 den Funktionsumfang

16. Oktober 2017 Kategorie: Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Ich hatte bereits vor einer Weile die App „ReadOut!“ im Detail vorgestellt: Im Grunde handelt es sich dabei um eine recht schnörkellose App, welche auf das jeweilige Text-zu-Sprache-System (TTS) auf eurem Smartphone zugreift. In den Kommentaren haben einige von euch nach meinem Artikel ja relativ angeregt mit dem Entwickler diskutiert, so dass ich euch auf dem neuesten Stand halten wollte: Mittlerweile ist die Vorleser-App nämlich in der Version 3.0 angekommen. Mit dem Sprung der Versionsnummer sind freilich auch einige neue Funktionen hinzu gestoßen. Beispielsweise unterstützt „ReadOut!“ nun auch TXT-Dateien und ein helles Theme. Zudem lässt sich die Sprechgeschwindigkeit stärker erhöhen als zuvor.

In der App gibt es nun zudem einen neuen Bereich für „Dokumente“, über die sich eben direkt in der App Dateien öffnen lassen. Außerdem könnt ihr während der Wiedergabe nun einen Satz doppelt antippen, um dort hinzuspringen bzw. die Wiedergabe an der ausgewählten Stelle fortzusetzen. Auch Optimierungen der App-Geschwindigkeit und einige Fehlerbehebungen haben den Weg in „ReadOut!“ in der Version 3.0 gefunden. Zudem wurde die App ins Türkische übersetzt sowie ein wenig an der Oberfläche gefeilt.

Zwischendurch gab es übrigens auch noch die Version 2.7, in der unter anderem die Satz- und Linkerkennung verbessert wurden. Falls ihr „ReadOut!“ mal ausprobiert habt und einige der Veränderungen gewünscht habt, könnt ihr euch Version 3.0 ja einmal ansehen. Auch für weitere Vorschläge zur Entwicklung bzw. Erweiterung der App ist der Entwickler Sven Ziegler sicherlich offen, so dass ihr euch gerne in den Kommentaren austoben könnt. Einige eurer Anregungen, die auf meine Vorstellung der App folgten, sind meines Wissens nach ja tatsächlich in „ReadOut!“ eingeflossen.


Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei
Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich
eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das
erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto
auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2524 Artikel geschrieben.