Readmill: Lese-App mit Synchronisation nun auch für Android

7. Oktober 2013 Kategorie: Android, geschrieben von:

Auf den mobilen Plattformen gibt es so einige Apps, mit denen man digitale Inhalte, wie zum Beispiel Bücher, lesen kann. Eine sehr beliebte App aus der iOS-Welt hat die Tage den Sprung auf die Android-Plattform gewagt: Readmill. Hier will man auf die identischen Vorzüge setzen, die man auch auf der iOS-Plattform bietet: störungsfreies Lesen im epub- und PDF-Format.

10066844163_d803deb235_o

In euren Büchern lassen sich Textstellen als Highlight markieren, die sich so schnell über die entsprechende Highlight-Funktion wiederfinden lassen. Englischsprachige Bücher lassen sich in der App kostenlos laden, eigene Schinken können über die Webseite des Dienstes hochgeladen werden. Alternativen gibt es natürlich haufenweise, so könnte man mittels Calibre auch die eigene eBook-Sammlung leicht in eine Amazon Kindle-App übertragen.

Aber hey – Alternativen sind immer gut und es wird sicherlich viele Leser freuen, dass diese App jetzt auch auf der Android-Plattform zu finden ist. Was schade ist: sie ist nicht für alle Geräte verfügbar, so wird zum Beispiel mein Galaxy Nexus und das Nexus 7 als kompatibel angezeigt, nicht aber das Note 3 von Samsung oder das LG G2. Zu bedenken bei der Nutzung: es wird ein Readmill-Konto benötigt, dieses kann via Facebook oder klassisch angelegt werden.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: readmill |

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25452 Artikel geschrieben.