Read it Later verwandelt sich in Pocket: Dinge später lesen

17. April 2012 Kategorie: Android, Internet, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Ich ziehe meinen Hut! Ein sehr beliebter Dienst hat sich einem erfrischenden Redesign und einem Rebranding unterzogen. Die Sprache ist von Read it Later, eine Erweiterung, beziehungsweise ein Dienst, mit dem man Dinge zum späteren Lesen markieren kann – quasi wie ein Sternchen im Google Reader. Ganz frisch ist alles momentan: neue Seite, neue Art des Dienstes, neue Apps und vor allem ein neuer Name. Read it Later wird Pocket. Aus unzähligen Anwendungen (über 300) kann man mittlerweile zu Read it later, Pardon, Pocket speichern.

Neben der Erweiterung für den Browser findet man selbstverständlich Apps für Android und iOS vor. Mit der Browser-Erweiterung könnt ihr zum Beispiel Beiträge aus dem Blog hier per Kontextmenü für das spätere Lesen markieren, diese Links tauchen dann innerhalb eures Pockets auf – überall, da es sich um einen Onlinedienst handelt. Finde ich gut – Read it Later ist seit Jahren mein Begleiter, ich erfreue mich an tolleren Apps, besserem Design und einem neuem Namen.



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22509 Artikel geschrieben.