Razer: Project Linda ist ein Laptop-Smartphone-Hybrid

9. Januar 2018 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von:

Ein nettes Konzept hat Razer vorgestellt, welches auf den Namen Project Linda hört. Hierbei handelt es sich um ein  Laptop-Smartphone-Hybrid-Konzept auf Basis des Betriebssystems Android. Project Linda ist  ein 13,3 Zoll Laptop-Design angetrieben von der Leistung des Android-basierten Razer Phones. Das Smartphone-Laptop-Hybrid-Konzept soll eine neue Ära im mobilen Personal Computing  begründen und verbindet die bekannte Android-Oberfläche mit der Benutzerfreundlichkeit eines Laptops, so die vollmundigen Worte des Herstellers. Man muss aber kein Experte sein, um zu erkennen, dass es solche Ideen schon in der Vergangenheit gab.

Das Razer Phone wird an der Front, wo sich für gewöhnlich das Touchpad befindet, in das Gehäuse des Project Linda-Laptops eingesetzt und auf Knopfdruck aktiviert. Die Qualcomm Snapdragon 835 Mobile Plattform und der 8 GB große RAM des Razer Phones sollen genug Leistung bereitstellen, um Project Linda in einen Android-Laptop zu verwandeln. Das 5,7 Zoll-Display des Razer Phones fungiert als Touchpad oder zweiter Bildschirm für Apps und Anwendungen.

Das Design ist voll und ganz auf Mobilität ausgelegt: Das aus CNC-gefräste Aluminium Unibody-Gehäuse von Project Linda ist lediglich 15 Millimeter dünn und wiegt mitsamt Razer Phone weniger als 1,25 Kilogramm. Der 13,3 Zoll Quad HD Touchscreen erweitert das 120Hz-Display des Razer Phones und soll flüssige Bilder liefern .

Das Konzept verfügt über einen internen 53,6 Wh Akku, der das Razer Phone mehr als dreimal komplett auflädt. Verbaut ist eine 200GB-Festplatte für Offline-Backups und zusätzliche lokale Kapazität für Media-Inhalte und Anwendungen. Abgerundet wird Project Linda mit 3,5 mm Audiobuchse, USB-A-Port, USB-C zum Aufladen, 720p Webcam und Dual-Array-Mikrofon, wodurch die Möglichkeiten für die Kommunikation und den Anschluss von externen Geräten besonders vielfältig ausfallen.

Da es sich um ein Konzept handelt, gibt es keinen Preis und weitere Infos. Und schaut man sich die Historie von Razer-Konzept-Geschichten an, dann muss man auch nicht zu sehr gehyped sein, dass man das bald kaufen kann.


Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25752 Artikel geschrieben.