Raspberry Pi: Kameramodul ab sofort erhältlich

16. Mai 2013 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Gastautor

Den Raspberry Pi hatten wir ja hier schon des öfteren im Blog. Ich bin ebenfalls ein zufriedener Käufer und kann ihn empfehlen, solange man ein wenig Spaß am Basteln mit Linux hat oder sich nach einer kurzen Anleitung einen günstigen Mediaplayer aufbauen will.

Die Einsatzmöglichkeiten sind allerdings noch deutlich vielfältiger, was aber einigen bisher gefehlt hat, war ein Kameramodul.

Raspberry Pi Kamera

 

Mit dem optional angebotenen Kameramodul ist es nun möglich hochauflösende Fotos und Videos aufzunehmen.

Der Sensor selbst hat eine native Auflösung von 5 Megapixel und besitzt ein Fixfokus-Objektiv. Mit der Kamera sind Bilder von 2592 x 1944 Pixel, und Videos mit einer Auflösung von 1080p, 720p und 640x480p möglich. Das Modul ist dabei recht klein gehalten mit den Maßen 25mm x 20mm x 9mm.

Vorstellbare Einsatzgebiete könnten die Robotik oder die Überwachung sein. Die Komponenten werden über die üblichen Kanäle bei Farnell und RS Components für um die 20€ zusätzlich Steuern und Versandkosten angeboten. Bei deutschen Händlern kostet es aktuell um die 35€.

Wer ein Update seines Raspberry Pi durchgeführt hat sollte bei raspi-config einen neuen Eintrag feststellen, wo man das Kameramodul aktivieren kann. Die Unterstützung für die empfohlene Distribution Raspbian ist also bereits hinzugefügt und kann von euch sofort genutzt werden. Abschließend könnt ihr euch noch ein kurzes Video der Kamera ansehen.



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: Gastautor

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1430 Artikel geschrieben.