QUOTE.fm – Social Network für gute Texte

6. Dezember 2011 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: Gastautor

Derzeit füttert mich mein Feedreader mit Artikeln aus 111 Blogs. Etwa 20 dieser Blogs abonnierte ich in den letzten 4 Wochen. Denn genau so alt ist mein QUOTE.fm – Account.

QUOTE.fm, um es mit wenigen Worten zu erklären, zeichnet sich dadurch aus; gut geschriebene, interessante Texte zu entdecken. Diese Texte werden von mehreren Nutzer empfohlen und in diverse Kategorien separiert.



 

Worum geht es?

 

Täglich erreicht uns eine Flut von Informationen. Manchmal, da frage ich mich ernsthaft – wie es damals ohne das Internet ging (ja, ich kenne diese Zeit, wenn auch nicht lange, noch). Heute im Alltag ist es völlig normal eine Timeline über Stunden zu verfolgen, kopfschüttelnd Facebook-Statuses zu lesen oder eigene Dinge selbst dort abzuladen. Abends dann nochmal 300 Feeds zu lesen, gilt dann als Chillout. Ziemlich verrückt, wie sich das alles entwickelt hat.

Dennoch, es wäre doch gut, dieses ganze Internet ein wenig zu filtern. Auf gute Dinge. Wo man während des Lesens lächeln oder gar lachen muss. Oder danach nachdenklich zu werden. Mehrere Meinungen aus vielen Richtungen zu lesen, sich frei von der eigenen machen. Einfach deswegen, um auch mal über den Rand des eigenen Internets Tellers zu schauen.

All dies hat sich das neue Netzwerk zur Aufgabe gemacht. Empfohlen von „Freunden“, die man sich Twitter-like durch Follows zusammenstellt.

Made in Germany

 

Auch erwähnt werden sollte, dass dieses Netzwerk drei kreativen Köpfen aus Deutschland entsprungen ist.

Allem voran, als Initiator des Ganzen, Marcel Wichmann. Frontend-Entwickler und Hobby-Fotograf Martin Wolf lässt das Ganze gut aussehen und Philipp Waldhauer, Bachelor of Science, managed die Technik.
Zuletzt Erwähnter zieht sogar zum Jahreswechsel zu den beiden Anderen nach Hamburg um sich Vollzeit auf das Projekt zu konzentrieren.

Apprentice-Accounts

 

Seit heute kann sich jeder einen Account bei QUOTE.fm anlegen. Dieser beinhaltet aber „nur“, dass man Personen folgen kann. Sprich; Sich seine eigene Timeline zu bilden. Eigene Quotes können nicht abgegeben werden, zumindest vorerst. Dies wird so gehandhabt, weil man die Qualität wahren möchte.

Dies aber, muss ich sagen, versteh ich nicht so ganz. Ich meine, es ist natürlich verständlich, dass die Jungs Spam-Aufkommen und sagen wir „Minderintellektuelle Artikel“ nicht wollen. Aber bei Zweitem entscheiden Sie für Andere, was eben für Jemanden interessant sein könnte und was nicht. Das ist nicht gut. Jeder hat seine eigenen Ansprüche. Wichmann schrieb sogar mal selbst drüber.

Ich könnte mir durchaus eine Apprentice-Funktion vorstellen, wo Neuzugänge auch quoten können, aber vielleicht vorerst von der Discover und/oder Popular-Site ausgeschlossen werden. Dadurch wirft man nicht alle Zielgruppen durcheinander und Neulinge „geben sich Mühe“ vielleicht auch mal auf eben besagten Seiten aufzutauchen.

Ich bin mir aber sicher, dass sich dort noch viel tun wird und eventuell werden die Apprentices ja noch ein wenig ausgeweitet.

 

Good luck, guys. (Und Allen, die es heut noch lesen: Einen schönen Nikolaus!)

 

ach1m im www | Twitter | Google+ | QUOTE.fm



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Gastautor

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1435 Artikel geschrieben.