Quo vadis, Foursquare?

21. Juli 2014 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von:

Swarm iPhone Foursqure_Fotor

Schade Foursquare – nun ist es also Pflicht, die Swarm-App zu nutzen, um sich einzuchecken. Nach der Nachricht habe ich mal via Twitter nachgefragt, wie die Menschen das jetzt handhaben. Viele meinten, dass sie ihr Konto nun löschen, auch ein Blick in die Twitter-Suche zu Swarm zeigt eher negative Meinungen. Bleibt natürlich die Frage, warum man jetzt löscht – bei jedem Nutzer sind es sicherlich verschiedene Gründe, Foursquare mal benutzt zu haben.

Ich selber habe mich lange der App verweigert und es bisher auf lediglich 290 Checkins gebracht. Dennoch war es immer relativ schick gelöst – ich konnte mich persönlich an der Gamification erfreuen und Badges freispielen, wenn ich die diversen Bahnhöfe und Flughäfen erreichte, zudem gab es mir die Möglichkeit, mit Freunden gemeinsam einzuchecken.

Weiterer Aspekt war tatsächlich das Entdecken der schönen Lokalitäten, wenn ich mal unterwegs bin, meistens ging der Griff zu Foursquare, wenn ich schauen wollte, was in meiner unmittelbaren Umgebung ist. Nun erfordert der ganze Kram also zwei Apps, wenn ich weitermache, wie bisher – doch irgendwie ist die Lust gesunken, die jetzigen Lösungen zu nutzen.

Mir selber erschließt sich der Sinn der Aufteilung nicht, beziehungsweise sehe ich wirklich keine Vorteile für den Nutzer. Mal schauen, in welchen Nutzerlager ich mich schlage – vielleicht lösche ich beides, vielleicht nutze ich die separaten Apps. Alternativ gibt es für die Einchecker natürlich weitere Apps auf diversen Plattformen, beispielsweise Simple Checkin for Foursquare, Checkie oder auch FastSquare. Bleibt abzuwarten, ob Foursquare den Weg knallhart weitergeht – die Bewertungen in den App Stores sprechen derzeit jedenfalls Bände.

Und nun möchte ich die Meinung von Foursquare-Nutzern hören – was sagt ihr denn zum jetzigen Modell – was verändert sich für euch?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25478 Artikel geschrieben.