Quartalszahlen bei Apple: rosige Aussichten dank iPhone und iPad

25. April 2012 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von:

Wieder mal hat man in Cupertino Zahlen vorgelegt, wieder mal machen die einen glänzenden Eindruck und wieder mal sind im Wesentlichen das iPhone und das iPad dafür verantwortlich – so könnte man den Quartalsbericht von Apple vermutlich in einem Satz zusammen fassen. Gestern hatte man aber nicht nur über die Erfolgsgaranten berichtet, sondern auch über einen Vertreter, der so langsam in die Jahre gekommen zu sein scheint – der iPod. Während die anderen mobilen Devices sagenhaft zulegen konnten im Vergleich zum Vorjahr, hat die Mutter aller MP3-Player im Vergleich zum ersten Quartal im Vorjahr um 15 Prozent verloren.

Solide sind die Zahlen bei den Macs – um 7 Prozent ging es hier nach oben. Aber die Aushängeschilder des Unternehmens sind und bleiben nun mal das iPad und das iPhone. Allein beim Smartphone konnte man um 88 Prozent zulegen – wir reden hier von 35 (!) Millionen Geräte allein im besagten Quartal. Noch beeindruckender das iPad: um satte 151 Prozent ging es hier nach oben im Vergleich zum Vorjahr, wenngleich mit 11 Millionen verkaufter iPads 4 Millionen weniger vertickt wurden als noch im letzten Quartal 2011.

Ich liebe und nutze Android und würde mein Smartphone niemals durch ein iPhone ersetzen, aber bei den Tablets darf die Frage erlaubt sein, wo genau denn die Android-Devices bleiben, die dem iPad ernsthaft gefährlich werden können. Marginale Verbesserungen bei jeder Generation reichen Apple zumindest bislang aus, um die Konkurrenz deutlich auf Abstand zu halten. ASUS und Co haben mit Sicherheit noch ein paar Pfeile im Köcher bzw bringen gerade starke neue Produkte auf den Markt, aber in diesem Jahr rüttelt unter Garantie niemand  von denen am Tablet-Thron.

Bei den Smartphones ist mittlerweile ein Punkt erreicht, an dem auch andere Geräte von Design und Technik her mit dem iPhone mithalten können bzw ihm sogar voraus sind. Von daher könnte ich mir vorstellen, dass das nächste Quartal ein klein wenig ruhiger laufen dürfte für Apple – und allein mit dem iPad kann man dieses aktuell hohe Niveau meiner Meinung nach nicht halten, selbst wenn sich das Teil auch weiterhin verkaufen wird wie geschnitten Brot.

Quelle: The Verge


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1477 Artikel geschrieben.