„Qualcomm Snapdragon 835“-Leak verrät Details: QuickCharge 4.0, EIS 3.0, Adreno 540 GPU

3. Januar 2017 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Dass der Snapdragon 835 als Nachfolger zum Snapdragon 820/821 kommen wird, stand außer Frage, Qualcomm selbst kündigte das neue High-End-SoC bereits an. Samsung wird die SoCs produzieren, das wurde bereits letztes Jahr bekanntgegeben. Nun sorgt Leaker Evan Blass wieder einmal dafür, dass wir nicht auf die Pressemitteilung warten müssen, ihm wurde sie offenbar schon zugespielt. Durch das 10nm-Design kommt der Snapdragon 835 nicht nur kleiner daher, sondern ist gleichzeitig auch energiesparender und kann mehr Leistung abrufen – ideal für Anwendungen wie VR/AR oder was sonst eben so auf einem mobilen Rechenknecht an Arbeiten anfällt.

Aus drei Teilen besteht das Snadragon 835 SoC, einer Kryo 280 CPU, einer Adreno 540 GPU und einem Hexagon DSP. Das SoC soll auch für eine längere Akkulaufzeit sorgen, den Herstellern so noch dünnere (seufz!) Geräte ermöglichen. Durch die kompaktere Bauweise steht außerdem mehr Platz für andere Dinge (wie wäre es mit Akku?) zur Verfügung. Apropos Akku, dieser kann via QuickCharge 4.0 geladen werden, Qualcomm verspricht 5 Stunden Akkulaufzeit für 5 Minuten aufladen.

Auch für VR ist der Snapdragon 835 gewappnet. 25 Prozent schnelleres 3D-Rednering und 60 mal mehr Displayfarben kann das SoC vorweisen. Auch im Audiobereich und beim Tracken von Bewegungen ist der Snapdragon 835 in einer höheren Liga angesiedelt.

Fotofreunde werden von den Aufnahmequalitäten profitieren, optimiert wurde sowohl im Bereich Foto als auch im Bereich Video. EIS 3.0 kommt für die Videostabilisierung zum Einsatz, außerdem wurde der Autofokus verbessert. Unterstützt werden Dual Photodiode (2PD) und Hybrid Autofokus.

Auch an die Sicherheit wurde gedacht, dafür sorgt die Qualcomm Haven Security Platform. So können verschiedene biometrische Faktoren zur Absicherung genutzt werden. Der Snapdragon 835 ist außerdem in der Lage, Machine Learning direkt auf dem Gerät zu erledigen. Bisher wird in diesem Bereich ja noch viel auf die Cloud gesetzt.

Qualcomm kündigte bereits an, dass der Snapdragon 835 noch in der ersten Jahreshälfte 2017 in Geräten zum Einsatz kommt, man kann wohl davon ausgehen, dass wir spätestens zum Mobile World Congress viel mehr zu diesem neuen SoC hören werden, vor allem von Geräteherstellern.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7913 Artikel geschrieben.