Qualcomm: besseres WLAN für das Internet der Dinge und das Heimnetzwerk

31. Mai 2016 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_qualcommQualcomm noch einmal, das Unternehmen hat im Rahmen der Computex nicht nur einen neuen Wearable-SoC vorgestellt, sondern auch neue WLAN-Lösungen für das Internet der Dinge und Heimnetzwerke. Für das IoT gibt es mit dem QCA4012 einen neuen Chip, der Dualband-WLAN liefert, aber auch energiesparend und kostengünstig ist sowie eine verbesserte Sicherheit liefert. Interessanter erscheint mit aber die Erweiterung des Software-Ökosystems, welche dafür sorgt, dass die QCA401x-Lösungen auch mit HomeKit und Google Weave kompatibel sind. Bisher wurde hier nur AllJoyn unterstützt. Zusätzlich werden neue Cloudanbieter unterstützt.

Gerade die Unterstützung für mehrere Plattformen sollte für den Kunden eine Wohltat sein, denn so sind die Geräte sehr viel flexibler und untereinander kompatibel. Kann man wohl ein bisschen mit Empfängern vergleichen, die zum Beispiel Google Cast und Apple AirPlay unterstützen. Mehr ist in diesem Fall gut für alle. Weitere Details dazu gibt es bei Qualcomm.

Eine neue 802.11ac Tri-Radio-Plattform von Qualcomm soll High-End-WLAN in die eigenen vier Wände bringen. Dazu gehört auch Multi-User MIMO und Qualcomm Wi-FI SON (Self Organizing Network). Diese Funktionen sollen eine neue Klasse von Routern und Repeatern hervorbringen, die mit den steigenden WLAN-Anforderungen leicht umgehen können. Zwei 5 GHZ-Frequenzbänder und ein 2,4 GHz-Frequenzband machen Platz für moderne Geräte, die WLAN AC unterstützen, das 2,4 GHz-Band wird dabei für Geräte reserviert, die das nicht tun.

Geräte, die diese neue WLAN-Plattform unterstützen werden, lassen noch ein bisschen auf sich warten, Qualcomm beliefert seine Kunden gerade mit Ausführungen zum Testen. Weitere Informationen zur Tri-Radio-Plattform gibt es ebenfalls bei Qualcomm.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8769 Artikel geschrieben.