Project Tango: Google-Smartphone erlernt deine genaue Umgebung

20. Februar 2014 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Google hat heute das Project Tango vorgestellt. Project Tango ist ein Android-Smartphone (nebst Software), welches lernfähig ist und die Umgebung 3D-mäßig umsetzt. Google teilt mit, dass das Gerät die Dimensionen der Räume ausmessen kann, nur durch das reine Transportieren des Smartphones. Wer mit dem Smartphone durch die Bude spaziert, bringt dem Gerät einiges bei, ein wenig erinnert das an Kinect-Abtastung. Schaut euch auf jeden Fall das Video an, da wird euch einiges des spannenden Projektes klarer:

Google will Entwickler-Kits ausgeben, damit diese Software-Lösungen entwickeln können, die diese neue Technologie nutzen – zum Beispiel 3D-Scanning, Navigation oder Gaming. Project Tango ist das Ergebnis von Entwicklern, die Google aus den Motorola Labs abgezogen hat. Witzigerweise musste ich nach Anschauen des Videos erst einmal an Googles aufgekaufte Roboter-Fima Boston Dynamics denken. Stellt man sich einen Großteil dieser Smartphones als großes Hirn dar, dann weiß eine künstliche Intelligenz, wo zum Beispiel Mauern, Treppen und Co sind.

Quelle: Sundar Pichai |
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 21755 Artikel geschrieben.