Prognose: fast 30 Millionen Mobilgeräte gehen 2014 über die Theke, 18 Prozent sollen nicht smart sein

12. Februar 2014 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von:

Aufgrund von Untersuchungen des European Information Technology Observatory (EITO) gibt es neue Marktprognosen. In diesem Jahr werden demnach voraussichtlich rund 30 Millionen Geräte in Deutschland verkauft. Das entspricht einem Plus von 12 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Seit 2011 hat sich der Absatz von Smartphones in Deutschland fast verdoppelt. Damals gingen 15,9 Millionen Geräte über die Theke und fanden einen neuen Besitzer.

140207_Smartphones

Die starke Nachfrage nach High-End-Geräten lässt auch den Umsatz weiter steigen. 2014 werden voraussichtlich 9,3 Milliarden Euro mit Smartphones umgesetzt. Das ist ein Wachstum um 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Knapp 82 Prozent aller in Deutschland verkauften Mobiltelefone werden 2014 voraussichtlich Smartphones sein. Beim Umsatz beträgt ihr Anteil sogar 97 Prozent, wie man seitens der BITKOM mit Verweis auf die Untersuchungen des European Information Technology Observatory orakelte.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25426 Artikel geschrieben.