Prestigio MultiCenter will aus jedem TV einen Smart TV machen

22. Januar 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von:

Das Prestigio MultiCenter ist eine weitere TV-Box, die einen der wenigen HDMI-Plätze an Eurem TV-Gerät belegen möchte. Wobei hier wohl eher Kunden angesprochen werden, die noch keinen Smart TV besitzen, diese Funktionalität will Prestigio mit dem MultiCenter nämlich nachrüsten. Die Box basiert auf Android, allerdings handelt es sich anscheinend nicht um eine Android TV-Box, wie sie bald von einigen Herstellern auf den Markt kommen wird.

Prestigio_MultiCenter

Hauptsächlich ist das MultiCenter dazu gedacht, Inhalte vom Smartphone oder Tablet auf den TV zu bringen. Außerdem stehen Apps für YouTube oder ein Browser zur Verfügung. Auch der Zugang zum Google Play Store ist über die Box möglich. Mit dem Internet kann sich die Box via LAN oder WLAN verbinden, außerdem stehen Bluetooth 4.0 und zwei USB-Anschlüsse zum Anschluss externer Datenträger bereit, intern gibt es einen SD-Kartenleser.

Angetrieben wird das MultiCenter von einer 2 GHz CPU, der 1 GB RAM zur Seite steht. Der interne Speicher der Box beläuft sich auf 8 GB. Filme können mit ihr in FullHD oder 4K wiedergegeben werden. Der Preis des Prestigio MultiCenters beträgt 119 Euro, verfügbar ist das Gerät ab sofort im Online-Shop von Prestigio.

Ob man sich eine solche Box zulegen sollte, muss man selbst entscheiden. Die Android TV-Boxen, die bereits in den Startlöchern stehen, machen auf mich einen flexibleren Eindruck, sind zudem nicht teurer als das Angebot hier. 4K-Wiedergabe könnte ein Pluspunkt sein, allerdings ist mir kein TV-Gerät bekannt, das zwar eine 4K-Auflösung bietet, aber auf Smart TV-Funktionen verzichtet.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9390 Artikel geschrieben.