Posterous mit Export-Tool

28. Dezember 2012 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Damals betrachtete ich Posterous als guten Platz, um gut privat bloggen zu können. Ideal für Einsteiger, die einfach mal ein paar Sätze in das Netz schreiben wollten. Ein einfacher Editor, keine großen Einstellungen – einfach wacker alleine oder in Gruppens schreiben. Irgendwann kaufte Twitter den Dienst auf, was ich damals für ein schlechtes Omen hielt.

Posterous Backup

Im Nachhinein betrachtet ist es eigentlich nicht schlimm, gibt es doch schon gefühlt 100 Alternativen um seine geistigen Ergüsse ins Internet zu schreiben. Wer aus irgendwelchen Gründen noch bei Posterous festhängt, der bekommt seit gestern ein Backup-Tool in die Hand gedrückt, welches den Umzug erlaubt. Jedes Blog kann exportiert werden, das Backup enthält die Postings im HTML-Format, dazu etwaige Bilder oder Videos, die ihr hochgeladen habt.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch dieses Advertorial an, welches auf einer separate Unterseite geschaltet wurde: Sony startet mit 4K Ultra HD durch

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17673 Artikel geschrieben.