Portable Thunderbird 13: Thunderbird bekommt Konto-Assistent und Cloud-Features

6. Juni 2012 Kategorie: Portable Programme, Windows, geschrieben von: caschy

Nachdem der Firefox in Version 13 veröffentlicht wurde ist natürlich der Thunderbird an der Reihe. Auch der Donnervogel bringt neue Features mit, über die ich hier schon berichtete, so findet man die Möglichkeit, direkt beim Start eine E-Mail-Adresse anzulegen, des Weiteren kann über das Filelink-Feature der eine oder andere Anhang gepflegt verschickt werden.

Das könnte vielleicht zu Lerneffekten führen – gibt es doch bestimmte Menschen, die Dutzende MBs durch die Leitung drücken, nur weil sie mir eine total witzige Powerpoint-Präse schicken wollen. So findet man jetzt  erst einmal YouSendIt als Datenspeicher im Netz vor. Man konnte bereits Dropbox in früheren Versionen antesten, aber dies wird sicherlich noch auf gängige Cloudspeicher ausgebaut. Das Changelog findet ihr hier.

Wer bereits die normale oder die portable Vorgängerversion benutzt, der kann auf das automatische Update warten, wer nicht warten will, der schnappt sich die portable Version von Thunderbird 13. Entpacken, einrichten – Mails schicken. Download Portable Thunderbird 13. Versionen zum Installieren:

Download Thunderbird 13 für Windows
Download Thunderbird 13 für Linux
Download Thunderbird 13 für Mac OS X 


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16880 Artikel geschrieben.


13 Kommentare

Paul Peter 6. Juni 2012 um 14:55 Uhr

zum Thema Dropbox:

“Thunderbird will auch das Speichern für die “File Link”-Attachments auch bei Dropbox erlauben. “Wir würden wirklich gerne mit Dropbox zusammenarbeiten, haben bisher aber leider noch keine Übereinstimmung erzielen können”, sagte Mozillas Pressekontakt in Deutschland Erik Lüddemann gegenüber heise online. Es gebe aber Pläne, mit den Cloudspeicher-Diensten Ubuntu One oder SpiderOak zu kooperieren.”

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Firefox-und-Thunderbird-13-erschienen-1605111.html

Es bleibt also zu hoffen, dass es in Zukunft kommt. Mir persönlich würde es ja schon reichen, wenn Thunderbird den Anhang in meinen Dropbox-Ordner verschiebt und Dropbox zum syncen startet. Problematisch ist da nurnoch, dass es ein weilchen dauert, bis die Daten in der Cloud gespeichert sind.

Elsa 6. Juni 2012 um 14:58 Uhr

Ich habe viele, viele Jahre Thunderbird genutzt und fand es immer gut. Es ist ein prima Programm, die Erweiterungen und alles, tolle Sache. Aber vor ein paar Monaten schaute ich mich mal um, was es noch gibt und was ich wirklich benötige. Was soll ich sagen, ich nutze es jetzt nicht mehr.

Crono 6. Juni 2012 um 15:24 Uhr

@Elsa: Was nutzt du nun?

Freddy 6. Juni 2012 um 15:38 Uhr

Habe Thunderbird auch nun wieder zurückgeschraubt.
Ich benutze wieder “seit heute morgen”
die Portable 3.1.20 und ich denke “weniger ist mehr”.
Die 3.1.20 kann genau das, was ich brauche
und ich habe für mich festgestellt, daß das reicht.

Zudem kann ich wieder die alten Addons benutzen.

Ich überlege aber auch ganz auf Opera 12 umzusteigen,
wenn die Final fertig gestellt wurde.
Das Mailprogramm in Opera finde ich ausgesprochen gut.

Hubertus 6. Juni 2012 um 16:56 Uhr

@Freddy:

Es gibt auch die Möglichkeit auf Thunderbird in der ESR Version zurückzuschrauben.

Entweder über die portable Version von Caschy und dann updaten, bzw. die aktuelle 10.0.5 esr herunterladen von der Seite:

https://www.mozilla.org/en-US/thunderbird/organizations/all-esr.html

Bei der Thunderbird 10ESR Version funktionieren fast alle Add-ons wie in Thunderbird 3.1.20.

@Elsa: Was benutzt Du denn nun?

Uwe 6. Juni 2012 um 18:17 Uhr

Hey Elsa,
Welches E-Mailprogramm benutzt du denn, oder bleibt das für immer dein Geheimnis?

Chris 6. Juni 2012 um 18:38 Uhr

Hoffentlich werden es in den nächsten Versionen auch Support für Google Drive und Skydrive geben.

Uwe 6. Juni 2012 um 20:11 Uhr

Eine kleine Empfehlung zum Thema Filelink:
Große Dateien kann man auch sehr einfach mit “ZetaUploader” an eine E-Mail-Adresse versenden.
Das funktioniert sowohl über die Homepage
https://www.zeta-uploader.com/de/
als auch mit dem dort bereitgestellten Programm (auch portable erhältlich)

Sören Hentzschel 6. Juni 2012 um 23:43 Uhr

@Freddy: Das ist dumm. Und das meine ich nicht beleidigend gegen dich, sondern bewertet einzig die Tatsache, Thunderbird 3.1 zu nutzen. Und lass mich das auch mit einem Link begründen:
http://www.mozilla.org/security/known-vulnerabilities/thunderbird.html

Thunderbird 3.1 wird nicht mehr von Mozilla unterstützt und teilweise gravierende Sicherheitslücken werden nicht mehr behoben. Und mit so einem Programm ins Internet zu gehen, gerade bei sensiblen Daten wie E-Mails, das kann man nicht schönreden. @Hubertus hat bereits den Hinweis auf die ESR-Versionen gegeben, vielleicht ist das etwas für dich. Aber generell gibt es kaum Erweiterungsprobleme. Man sollte aber nie ein Nicht-Update mit Erweiterungen begründen, das ist der falsche Weg. Viel mehr sollte man dann schauen, welche Erweiterungen das sind, was überhaupt wirklich sein muss und wie ggf. die Alternativen aussehen. Fast immer gibt es Alternativen.

Freddy 7. Juni 2012 um 17:38 Uhr

@Sören Hentzschel: Finde ich nicht dumm.
Die Sicherheitsabdates gelten meistens für das,
was neu oder zusätzlich ab Version 3.1.20 hinzugekommen ist.

Die Version 3.1.20 bietet noch mit das Einfache und das reicht mir.
Und wer soll mir schädliche Emails senden?
HTML ist immer geblockt und braucht erst die Freigabe von mir,
ob ich diesem Absender vertraue, ansonsten gibt es nur Text zum lesen. Was ich nicht kenne, will ich auch nicht.

Und genau deshalb, weil so viel Unnutzes und der Datenspionage Vorschub leistendes in den Thunderbird eingebaut wurde,
fühle ich mich mit dem 3.1.20 verdammt sicher.

Deshalb habe ich auch zurückgeschraubt, denn diese Version 13
werde ich mir mit Sicherheit nicht installieren.

Sören Hentzschel 7. Juni 2012 um 18:00 Uhr

Mit Verlaub, wer bewusst Sicherheitslücken in Kauf nimmt, handelt dumm. Da sehe ich absolut keinen Platz für Alternativen.

Und du glaubst, Sicherheitslücken entstehen durch neue Versionen und treten in älteren nicht auf oder was möchtest du uns damit zu verstehen geben? Etwas derart Naives habe ich schon lange nicht mehr gelesen…

Zudem ist deine Haltung total egoistisch. Es geht nicht nur um dich. Wenn dir jemand *böse* E-Mails schickt und du den Schaden hast, interessiert das niemanden. Aber wenn du zur Spam- oder Virenschleuder wirst, nur weil du zu stolz für aktuelle Versionen bist, dann kann man nur noch den Kopf schütteln.

“Datenspionage Vorschub leistendes”. Aua, langsam wird der Kommentar peinlich.

Hubertus 7. Juni 2012 um 21:41 Uhr

@ Freddy

Wir haben bei Thunderbird 3.1 auch bis zum letzten Sicherheitsupdate gewartet.

Daneben haben wir schon die TB 10esr als portable Version parallel installiert und die Add-ons abgeglichen.

Jetzt arbeiten wir in unserem Freundeskreis alle mit Thunderbird 10esr, damit wir weiterhin mit Sicherheitsupdate versorgt werden.

Bis auf das Add-on Crystal SVG 1.9 arbeiten alle bei uns installierten Add-ons genauso wie bei TB 3.1.

Denk noch mal darüber nach……


Deine Meinung ist uns wichtig...

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.