Portable Packer für den USB-Stick

18. Juni 2008 Kategorie: Portable Programme, Windows, geschrieben von: caschy

Packer gibt es wie Sand am Meer. Der Packer meiner Wahl heisst 7Zip. Doch was macht man unterwegs – wenn man nur seinen USB-Stick dabei hat? Drei Packer, drei Mal Freeware – drei Mal portabel.

Zuerst sei erwähnt, dass es zu diesen drei Packern natürlich auch fest installierbare Gegenstücke gibt – zuerst sei IZArc genannt – welches mittlerweile in Version 3.81 vorliegt – und damit vollständig kompatibel zu Windows Vista ist. IZArc unterstützt alle gängigen Archive und kann zudem auch Image-Dateien wie *.bin oder *.nrg zu einer *.iso konvertieren.

sshot-2008-06-18-[21-28-52]

IZArc2Go heisst IZArc als portable Software und ist hier verfügbar. Belegt auf eurem USB-Stick knapp 8 Megabyte.

PeaZip heisst der zweite Kandidat und ist prinzipiell nur eine grafische Oberfläche für verschiedene Packer, die sonst auf Kommandozeilenebene arbeiten – aber keine Angst – es sieht gut aus – und man muss nichts in der Kommandozeile machen. Arbeitet nach meiner Erfahrung ebenso gut wie 7Zip und besitzt zudem noch die hübschere GUI. Die portable Version gibt es hier. Es gibt von PeaZip auch eine Version für Linux.

Portable Packer für den USB-Stick 

Der dritte im Bunde – 7Zip. Mein Favorit – und meiner Meinung nach das Packformat, welches Kompression zu Zeitverbrauch am besten ausnutzt. Spartanische Oberfläche – aber letztendlich zählt das Ergebnis. Die portable Version ist hier erhältlich.

sshot-2008-06-18-[21-42-16]

Einer Umfrage nach zufolge nutzen viele Leser dieses Blogs auch 7Zip.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22902 Artikel geschrieben.