Portable Firefox 14.0.1 und Firefox 14.0.1

17. Juli 2012 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Portable Programme, Windows, geschrieben von: caschy

Neues vom Firefox, denn dieser ist eben in seiner finalen Version 14.0.1 in die Freiheit entlassen worden. Mozilla veröffentlicht von 13.0.1 direkt auf Version 14.0.1 und bringt damit wieder alle Versionen auf die gleiche Versionsnummer (mobil und Desktop). Wie immer gibt Mozilla den Browser für Windows, Mac und Linux zum Download frei, außerdem bekommt ihr hier noch die portable Version von Firefox für Windows. Im Vergleich zur Vorgängerversion verrät das Changelog, dass man Sicherheitslücken geschlossen hat und einige Neuerungen zu finden sind. So findet man einen überarbeiteten Site Identity Manager und eine standardmäßig mit sicherem HTTPS arbeitende Google-Suche vor.

Die Mac-Variante lässt sich nun im Vollbild-Modus nutzen, wer ein MacBook mit Retina-Display hat, der kann den Firefox erst einmal außen vor lassen, die Optik wurde bislang noch nicht angepasst, so wirkt Firefox sehr grobpixelig und ist unbenutzbar. Aus Sicherheitsgründen lassen sich Plugins, beziehungsweise deren Ausführung so einstellen, dass ihr vorher abnicken müsst. Ist optional und lässt sich via about:config einstellen. Wie das geht, ist hier beschrieben. Wer das Changelog zu Firefox 14.0.1 lesen will, der findet es hier. Herunterladen könnt ihr die aktuelle Version von Firefox bei Mozilla, Portable Firefox 14.0.1 gibt es hier im Downloadbereich :)

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17071 Artikel geschrieben.


31 Kommentare

Sören Hentzschel 17. Juli 2012 um 18:07 Uhr

“wer ein MacBook mit Retina-Display hat, der kann den Firefox erst einmal außen vor lassen, die Optik wurde bislang noch nicht angepasst, so wirkt Firefox sehr grobpixelig und ist unbenutzbar.”

Gibts davon ein Bild oder so zu sehen? Ich habe noch keinen Firefox auf einem Retina-Display gesehen.

caschy 17. Juli 2012 um 18:13 Uhr

Natürlich, sonst hätte ich es ja nicht bemerkt und beschrieben: http://d.pr/i/hMuh

Sören Hentzschel 17. Juli 2012 um 18:15 Uhr

Danke @caschy. Schön ist das wirklich nicht.

Sepp 17. Juli 2012 um 18:33 Uhr

Mir wurde für Android auch grad die 14.0.1 als Update angeboten.

Tom 17. Juli 2012 um 18:55 Uhr

Ui, schön ist das wirklich nicht, aber es geht doch nichts über den guten Firefox. Ich werde mir die Portable Firefox 14.0.1 Version aber auch heute mal installieren.

Paul Peter 17. Juli 2012 um 18:56 Uhr

warum gibt es denn gleich das erste Update dazu?

xani 17. Juli 2012 um 19:00 Uhr

Plugins can now be configured to only load on click (requires an about:config change)

weiß jmd wie das geht?

Sören Hentzschel 17. Juli 2012 um 19:06 Uhr

@Paul Peter: Weil Firefox Mobile 14.0 bereits vor drei Wochen veröffentlicht wurde und die Versionsnummer synchron gehalten werden soll, sowohl für Mobile als auch Desktop gibts deswegen heute Version 14.0.1.

@xani: plugins.click_to_play;true
Allerdings ist das in Firefox 14 noch sehr Work-in-Progress. Das ist in Firefox 15 zwar immer noch nicht gut genug für eine standardmäßge Aktivierung, aber ich würde es ab Firefox 15 aktivieren und in Firefox 14 noch deaktiviert lassen. ;)

Alex 17. Juli 2012 um 19:22 Uhr

@cashy: schön ist fox zwar wirklich nicht, aber ihn gleich als “unbenutzbar” zu bezeichnen halte ich nach betrachten des Bildes für übertrieben.

Nik 17. Juli 2012 um 19:34 Uhr

Weiss denn wer ob das flash Problem hiermit behoben ist und ich den neuesten Flashplayer drüberbügeln kann?

Ronny 17. Juli 2012 um 20:07 Uhr

Ich war schon ganz gespannt ob ich jetzt endlich auch auf dem Handy zu Firefox wechseln kann. Leider weit gefehlt, Firefox 14 ruckelt zwar etwas weniger wie der Vorganger aber es ist auf meinem SGS+ trotzdem grausig. Dann bleibts halt weiterhin bei Opera…

Willi 17. Juli 2012 um 21:31 Uhr

Der neue Firefox 14 scheint mit Xmarks 4.0.6 ein Problem zu haben.. Bis dato null Probleme beim syncen und nun kommt gleich ein “Zerstörte Lesezeichen-Daten gefunden” Meldung und fertig ist. Im Changelog ist kein Hinweis, dass Mozilla was geändert hat oder ? Aktualisiere ich auf Xmarks 4.1.0 rennt die Synchronisation ohne ein Ende zu finden.

Carlos 17. Juli 2012 um 22:22 Uhr

Firefox wird mittelfrist die hintersten Ränge bei den Browsern einnehmen. Das ist nur noch eine Frage von vielleicht zwei Jahren.

Was bei Mozilla als Unternehmen und Firefox als Produkt so alles schief läuft, brauche ich wohl nicht weiter erläutern.

Deb Platz von Firefox wird wahrscheinlich Opera einnehmen, zumindest bei all denen, die nicht zu Chrome wechseln wollen. Viele Bekannte von mir haben spätestens seit den Flash Problemen zu Opera gewechselt. Ich selbst spielte schon seit einigen Versionen mit dem Gedanken.

Nach dem heutigen Update habe ich zu Opera gewechselt. Mozilla hat auch in der Windows Version etwas am Design geändert, was mir gar nicht gefällt. Die neue Navigationssymbolleiste sieht doch etwas unharmonisch und irgendwie nach Baustelle aus. Also ich meine was die Intergration von Firefox- oder Addon Buttons angeht.

Mit Opera bin ich zufrieden. Läuft schnell, flüssig, ist anpassbar, sieht schick aus und bringt jede Menge Standart-Features mit, die ich bei Mozilla nur via Add-on haben konnte.

Zu Firefox kriegen mich keine 10 Pferde mehr zurück!

Sören Hentzschel 17. Juli 2012 um 22:27 Uhr

@Carlos: “Was bei Mozilla als Unternehmen und Firefox als Produkt so alles schief läuft, brauche ich wohl nicht weiter erläutern.”

Doch, bitte!

Übrigens: Deine Kritik bezüglich Flash sollte an Adobe gehen. Deren Plugin verursacht Probleme.

cokkii 18. Juli 2012 um 01:51 Uhr

Für die jenigen, die Linux nutzen, hier das Script, wo man Firefox, Thunderbird usw. in einer Portableversion laufen lassen kann.

#!/bin/sh
cd “$(dirname “$0″)”
if [ ! -d "profile" ]
then
rm -rf profile
mkdir profile
fi
“$(pwd)/firefox/firefox” -profile “$(pwd)/profile” -no-remote

Einfach in eine neue Textdatei schreiben, auf Lesen, Schreiben, Ausführen setzen, die Textdatei in den Ordner Firefox kopieren und starten. Der Ordner “Profile” wird automatisch gesetzt.

Rudi 18. Juli 2012 um 08:42 Uhr

bei meinem Samsung Galaxy 10.1 n kommt nach dem herunterladen von der firefoxs eite die Meldung es wäre nicht kompatibel. auch die heruntergeladene zip Datei kann ich gar nicht öffnen.

der_bud 18. Juli 2012 um 10:14 Uhr

Sehe ich das mit der neuen Option plugins.click_to_play richtig, dass dies auf lange Sicht die Erweiterung Flashblock überflüssig macht?

Jens 18. Juli 2012 um 10:23 Uhr

Finde die potable Versionen auch richtig gut. Man hat einfach immer zugrief auf seine Programme die man gern benutzt. Und ein USB-Stick ist ausreichend.

Sören Hentzschel 18. Juli 2012 um 11:06 Uhr

@der_bud: Ja. Allerdings noch nicht in der Form, wie es in Firefox 14 implementiert ist. ;)

torq 18. Juli 2012 um 15:50 Uhr

also bei mir vervollständigt sich da nichts. und auch in der hier geladenen portable kommt da nichts. in den einstellungen habe ich auch keinen menu punkt dazu gefunden.
muss man das über about:config aktivieren? warum wird es dann als release neuerung angegeben? über about:config gings ja angeblich schon länger.

Hermann 18. Juli 2012 um 19:11 Uhr

Hallo zusammen,

geht es eigentlich nur mir so oder wird Firefox mit jeder weiteren Version mehr buggi. Bei mir stürtz Java ab irgendwelche skripte und sonst ist er auch ewig langsam obwohl ich nichts (Verlauf etc) speichere und auch schon ein neues Profil angelegt hab. Ich bin ja jetzt schon ewig Firefox nutzer und wechsle ungern aber mittlerweile macht arbeiten mit Firefox echt keinen Spaß mehr.
Habt Ihr ähnliche Erfahrungen oder geht es nur mir so?

gruß

Sören Hentzschel 18. Juli 2012 um 19:19 Uhr

Mir ist Firefox im produktiven Einsatz in den letzten vier Jahren insgesamt vielleicht zwei oder drei mal abgestürzt und ich nutze eine Entwicklerversion und 40+ Add-ons.
Versuchs mal mit einem neuen Profil, ob du damit auch Probleme hast. Wenn nicht, kannst du anschließend deine alten Daten in das neue Profil migrieren.

Fisch 18. Juli 2012 um 19:22 Uhr

@Hermann

Ja, mir geht es auch so. Da hier Opera angepriesen wurde, habe ich mir den eben mal gezogen. Ich habe da nichts dran auszusetzen. FF fliegt gleich vom Rechner.

Sören Hentzschel 18. Juli 2012 um 19:24 Uhr

@Fisch: Man könnte stattdessen auch einfach dem Problem auf den Grund gehen. Denn dass das kein *normales* Verhalten ist, dürfte wohl jedem klar sein. Also muss es Ursachen geben. ;)

Hermann 18. Juli 2012 um 19:42 Uhr

@Sören Hentzschel
Ich habe ja zum Glück nicht nur ein sondern 3 Windows Systeme am laufen und bei allen ist das gleiche. Hab auch Profile erneuert und Java neu installiert etc. aber leider läuft der gute FF bei weiten nicht mehr so gut wie noch vor 2 Jahren. Vielleicht wäre back to the Roots mal wieder angesagt, also klein schnell und stabil.
Achja auch eine komplette Systemneuinstallation brachte nichts.
Mal schaun wie die Version 14 jetzt so ist und wenn die auch wieder Zickt werd ich wohl den Rat von Fisch beherzigen und Opera testen.
Auch Chrome habe ich in letzter Zeit immer wieder gelesen….oder mein Ausweichbrowser der IE der die letzten male immer ohne Probleme seinen Dienst verrichtet hat.

Fisch 18. Juli 2012 um 20:41 Uhr

Ich weiß nicht wie lange ich FF schon nutze, aber es dürfte so ca. seit 2004 (?) sein.

Und seit ca. 6 Monaten macht FF hin & wieder Ärger. Beim ersten Start braucht er seine Zeit, manchmal hängt er sich auf und zuletzt die Sache mit dem Flashplayer.

Ok, die Geschichte mit dem Flash Player liegt wohl hauptsächlich bei Adobe, aber bei anderen Browsern tritt es nicht auf. In Sachen Design (Was für mich aber bei weitem nicht so wichtig ist) hinkt FF auch hinterher. Weiches scrollen? Ok, das wurde in FF 13 endlich mal auf den Stand der Technik gebracht. Das sind halt so die kleinen Sachen, die sich aber anhäufen.

Ich habe mich schon durch unzählige Foren geforstet, den FF frisch ohne altes Profil augfesetzt, auf verschiedenen Rechnern laufen lassen und auch komplette Systeme neu aufgesetzt.

Ganz simpel gesagt: Mit FF surfen ist einfach nicht mehr dasselbe wie noch in 2011!

Jetzt bin ich bei Opera gelandet und glücklich. Fühlt sich an wie FF im letzten Halbjahr 2011, nur etwas besser. Wenn Thunderbird mal irgendwann die Biege macht, werde ich auch Opera Mail nutzen, insofern dafür mal irgendwann Enigmail angeboten wird.

Mit TB bin ich auch seit Jahren sehr zufrieden. Aber wer weiß was nach den Ankündigungen von MOZ noch so kommt. Bis vor 6 Monaten hätte ich auch darauf gewettet den FF bis zum Ende meines Lebens zu nutzen.

Na ja, Dinge ändern sich halt. Und wenn eine Beziehung nicht mehr funktioniert, dann sollte man halt Schluß machen, anstatt sich der Beziehung wegen noch Monate/Jahre weiter zuqüälen ;-)

Nik 18. Juli 2012 um 21:12 Uhr

Dann versucht doch einfach mal in Opera eine URL auf den Desktop zu ziehen . . .
oder mehr als 15 Tabs zu öffnen . . .
Habe Opera zwar immer noch als Standard aber mit der 12 ist ein wenig Ärger aufgetreten (auch wenn das in keinem Vergleich zu der FF – Falsh Geschichte steht)

der_bud 20. Juli 2012 um 08:09 Uhr

Mit der 14er Version spinnt bei mir die automatische Vervollständigung in der Adresszeile. Fange ich an zu tippen, wird mir was mit “http” beginnendes vorgeschlagen und danach bleibt “ht” am Anfang stehen. Beispiel: ich will mozilla schreiben, nach Eingabe von “mo” wird mir eine passende Seite vorgeschlagen, deren Adresse mit http:// beginnt. Tippe ich dann den dritten Buchstaben “z”, steht in der Adresszeile “htz” statt “moz”.

Abhilfe via about:config, den Eintrag browser.urlbar.autoFill auf false setzen stellt altes Verhalten wieder her.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.