Popcorn Time: Abmahnungen gegen deutsche Nutzer häufen sich

20. Januar 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Im letzten Jahr machte ein Dienst von sich reden: Popcorn Time. Der Dienst erlaubt unter einer ansehnlichen und einfach zu bedienenden Oberfläche das Anschauen von Filmen und Serien, die via Torrent-Technologie von anderen Nutzern zur Verfügung gestellt werden.

Popcorn Time

Die Nutzer haben hier Zugriff auf aktuellste Filme und Serien, ohne dass viel gefrickelt werden muss. Über Popcorn Time werden diese Inhalte eben nicht nur gestreamt, sondern man fungiert selber auch als Teil des Netzes, welches die Inhalte zur Verfügung stellt. Bereits im Mai 2014 warnten Anwälte vor einer Abmahnwelle, die auf die Nutzer zukommt.

Erste Abmahnungen wurden zu diesem Zeitpunkt bereits verschickt. Diese Fälle sollen sich nach Aussagen des Berliner Medienanwalts Johannes von Rüden gehäuft haben. In einem Statement gegenüber Golem gab er an, dass er diesen Monat bereits 150 Abmahnungen zu bearbeiten habe. Durchschnittlich ist eine Summe von 815 Euro zu entrichten, weiterhin eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben.

Hinter der Abmahnung stecken demnach die Rechtsanwaltskanzlei Waldorf Frommer, die 21st Century Fox, Warner Brothers, Tele München und Universum Film. Abgemahnt werden Nutzer, die auf aktuelle Kinofilme zugriffen sowie auf Serien wie Family Guy, Modern Family oder aber auch Homeland.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22942 Artikel geschrieben.