Popcorn Buzz: Line-Macher veröffentlichen Android-App für Gruppenanrufe mit 200 Teilnehmern

3. Juni 2015 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von:

Die Macher des Messengers Line haben eine neue Android-App veröffentlicht, die Euch zu Gruppengesprächen animieren will. Mit Popcorn Buzz sind Gruppengespräche mit bis zu 200 Personen möglich. Line sieht das Ganze als Alternative zu kostenpflichtigen Conference-Call-Services in Unternehmen, aber genauso gut für den privaten Bereich. Die Funktionsweise ist dabei sehr einfach gestaltet, es wird auch kein Line-Account für die Nutzung benötigt.

PopcornBuzz

Um ein Gespräch zu initiieren, muss man nur die für ein Gruppengespräch generierte Url weitergeben, per SMS, E-Mail oder auf andere Weise. Der Empfänger öffnet diese und ist direkt im Gespräch. Möchte man sich mit seinem Line-Account einloggen, ist dies ebenso möglich, Gespräche können in diesem Fall dann direkt mit Freunden gestartet werden.

Während eines solchen Gruppenanrufs sehen die Teilnehmer die Profilbilder der Gesprächsteilnehmer, aktive sprechende Personen werden mit einem grünen Punkt markiert. Bisher ist die Funktion der App auf reine Sprachanrufe und auf Android beschränkt, das soll sich aber bald ändern. Geplant ist sowohl eine iOS-App, als auch die Einbindung von Line-Gruppen sowie die Möglichkeit auch Videochats in Gruppen führen zu können. Falls Ihr Verwendung für eine solche App habt, probiert sie aus, sie kommt ja kostenlos daher.

Popcorn Buzz: Free Group Calls
Popcorn Buzz: Free Group Calls
Entwickler: LINE Corporation
Preis: Kostenlos
  • Popcorn Buzz: Free Group Calls Screenshot
  • Popcorn Buzz: Free Group Calls Screenshot
  • Popcorn Buzz: Free Group Calls Screenshot
  • Popcorn Buzz: Free Group Calls Screenshot

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9391 Artikel geschrieben.