Pollenflug Apps für Android, iOS und Windows Phone

20. April 2013 Kategorie: Android, iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Frühlingszeit vertreibt leider nicht nur den doofen Winter, sondern bringt gleichzeitig eine lästige Plage mit sich: Den Pollenflug. Triefende Nasen und tränende Augen, viel dagegen unternehmen kann man als Betroffener wohl nicht. Oder etwa doch? Es gibt einige Apps, die das Flugverhalten der Pollen darstellen und sogar Warnungen aussenden. Diese sind auch gut gemacht und transportieren die besagten Informationen elegant auf das Smartphone.

Pollenflug


Ich selbst bin zum Glück noch nicht von Heuschnupfen betroffen, deshalb fällt mir die Einschätzung des Nutzens solcher Apps etwas schwer. Aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass so ein regionaler Alarm Betroffenen doch nützlich werden kann. Die unten verlinkte Android und iOS Apps stammen vom gleichen Anbieter und sind kostenlos. Sie beinhalten diverse allergieauslösende Pflanzen. Für jede Pflanze kann ein individueller Alarm eingestellt werden. Weiß man also, welche Pollen einem am meisten zu schaffen machen, kann man sich genau vor diesen warnen lassen. Ein Deutschlandtrend zeigt, wie es außerhalb der eigenen Umgebung aussieht. Die Frage, die sich mir als Nichtbetroffener natürlich aufdrängt, was macht man dann mit dieser Information? Vielleicht kann sich ja ein Leser in den Comments äußern, inwiefern sich das Wissen um die Existenz einer starken Pollenbelastung auswirkt? Greift man dann eher prophylaktisch zu Medikamenten, oder wie kann man sich das vorstellen?

Gerüchte besagen zudem, dass es neben iOS und Android auch noch Windows Phone gibt. Die unten verlinkte App ist nicht kostenlos, mit 0,99 Euro aber auch kein Fall für die Privatinsolvenz. Eigentlich wollte ich die App mit reinnehmen, um den “Sponsored Post”-Kommentatoren den Wind aus den Segeln zu nehmen. Interessanterweise greift sie aber auf die gleichen Daten zu wie die anderen beiden Apps. Also so rein datenmäßig sollte da zumindest kein großer Unterschied sein.

Download @
App Store
Entwickler: Hexal AG
Preis: Kostenlos
Download @
WP8 Store
Entwickler: Thepagedot
Preis: 0,99 €

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Sascha Ostermaier

Freund von allem was mit Technik zu tun hat und waschechter Appaholiker. Android oder iOS? Egal, Hauptsache es funktioniert. Außerdem zu finden bei Twitter und Google+.

Sascha hat bereits 2904 Artikel geschrieben.


5 Kommentare

chris 20. April 2013 um 10:39 Uhr

Hallo, wie immer danke für den Tip. Ich bin die letzen 20 Jahre ohne App ausgekommen und hoffe ich schaffe so auch die nächsten paar Jahre. Bei mir fängt der Heuschnupfen immer schwach an und ich habe genug Zeit mir Tabletten zu besorgen. Die nehme ich dann ein paar Wochen jeweils abends und gut ist.
Für Leute die nur bei Bedarf ein Medikament nehmen oder deutlich schwerer betroffen sind ist die App aber vielleicht hilfreich.

Thepagedot 20. April 2013 um 13:36 Uhr

Pollenalarm für Windows Phone ist in der Testversion übrigens auch kostenlos. Diese ist auch nicht zeitlich, sondern nur in ein paar wenigen Funktionen beschränkt.

Gian 21. April 2013 um 01:17 Uhr

Hallo Sascha

Danke für den Tipp! Hoffe nur, dass bei dieser App keine der normalerweise leider üblichen Bugs zu finden sind…

Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt! :-)

(Noch) heuschnupfenfreie Grüße
Gian

Amalia 22. April 2013 um 09:40 Uhr

Also Wenn die App auch immer die Wahrheit sagt ist die bestimmt sehr hilfreich.
Das Problem ist z.B. das meine Wetter App nicht immer richtig anzeigt. Dann ist da z.B. Regen angesagt dabei scheint draußen die Sonne.

Christin|Shopgate 30. April 2013 um 10:48 Uhr

Finde ich sehr, sehr praktisch! Den Beitrag habe ich gleich mal ner Freundin empfohlen!
Hat denn schon jemand die App getestet? Letzte Woche gabs ja schon nen mini Pollenflug (Ecke Butzbach).


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.