Poki: Pocket-Client nun auch für Windows 8.1 verfügbar

22. Mai 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von:

Nach langer Verzögerung – ursprünglich sollte die Windows-Version bereits am 5. Februar erscheinen – ist es nun endlich so weit. Poki ist für Windows 8.1 verfügbar. Bei Poki handelt es sich um einen Pocket-Client, der bereits unter Windows Phone sehr beliebt ist. Die Windows-Version wartet mit einigen Features auf, die Nutzer der mobilen Version bereits kennen. Auch optisch erinnert die Windows-Version an die mobile Version, was aber eher positiv gemeint ist, immerhin ist Poki eine der schicksten Apps für das Microsoft Betriebssystem.

Poki_Win

Folgende Features verspricht Poki für Windows:

– Speichere online Artikel, die du später lesen und ansehen möchtest
– Suche nach Namen, URL und Tags. Sogar, wenn du offline bist
– Sammle Achievements durch fleißiges Lesen
– 4 Farbschemen (hell, grau, dunkel, schwarz) and 5 Lese-Farbschemen
– Deine Artikel werden automatisch mit Pocket synchronisiert, wenn die App geschlossen ist
– Aktualisiere Elemente (favorisieren, archivieren, löschen, hinzufügen), auch wenn du offline bist

Der Download von Poki für Windows 8.1 ist kostenlos, wer seinerzeit mit Poki für Windows Phone bereits das Gesamtpaket erworben hat, für den bleibt Poki für Windows 8.1 auch kostenlos. Wer Poki noch nicht gekauft hat, kann die Vollversion innerhalb der App (auch innerhalb der Windows Phone-App) erwerben.

Ich habe die Windows-Version von Poki nicht ausprobiert, was ich aber so an Feedback mitbekommen habe, ist durchaus positiv. Es gibt wohl noch Schwierigkeiten beim Kauf der Premium-Version, ein Update dafür ist aber bereits unterwegs. Falls Ihr also einen schicken Client für den Dienst Pocket auch auf Eurem Windows-System nutzen wollt, könnt Ihr dies nun mit Poki tun. Falls Ihr die App schon ausprobiert habt, hinterlasst gerne einen Kommentar, die anderen Leser freuen sich darüber.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9401 Artikel geschrieben.