Pokémon GO: Mewtu bald in exklusiven Raids bekämpfbar, legendäre Vögel noch bis 31. August zu bekommen

14. August 2017 Kategorie: Games, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Wer noch einigermaßen Interesse am Spielehit 2016 – Pokémon GO – hat, dem wird es wohl kaum entgangen sein, dass die Teilnehmer des in Yokohama stattfindenden Pokémon GO Stadium Events tatsächlich bereits jetzt die Möglichkeit bekommen haben, das legendäre Pokémon Mewtu zu bekämpfen und auch zu fangen. In den kommenden Wochen sollen dann auch alle Trainer hierzulande in diesen Genuss kommen, heißt es nun.

 

Dazu müssen die Trainer in exklusiven Raids gegen diesen antreten:

Exklusive Raid-Kämpfe sind den bestehenden Raid-Kämpfen ähnlich, haben aber einige nennenswerte Unterschiede. Exklusive Raid-Kämpfe werden regelmäßig an Arenen weltweit erscheinen, aber im Gegensatz zu den aktuellen Raid-Kämpfen werden Trainer zu exklusiven eingeladen. Um eine Einladung zu erhalten, müssen Trainer vor Kurzem einen Raid-Kampf in der Arena bestritten haben, in der der Exklusive Raid-Kampf erscheinen wird. Die Einladungen enthalten eine Ankündigung, wann der Raid starten wird und geben Trainern damit genug Zeit, sich untereinander abzustimmen, um sich dem mächtigen Raid-Boss entgegenzustellen.

Weiterhin heißt es, dass Mewtu keineswegs das letzte mächtige Pokémon sein wird, dass aus den Raid-Eiern schlüpfen wird. Vielleicht haben wir ja auch schon bald die Option, gegen Ho-Oh anzutreten?

Was vermutlich nicht nur mich freuen wird (EINEN einzigen Lavados konnte ich in den letzten Wochen fangen!!) ist, dass Niantic ebenso ankündigt, die bereits erschienenen vier legendären Pokémon Lugia, Arktos, Lacados und Zapdos vom 14. bis zum 31. August weiterhin im Spiel enthalten zu lassen. So hat dann auch wirklich jeder noch einmal die Chance, seinen Pokédex zu vervollständigen 😉


Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Benjamin hat bereits 854 Artikel geschrieben.